fbpx

Zum Thema:

22.03.2017 - 09:51Ärger um Albels Wiki-Eintrag
Politik - Villach
SYMBOLFOTO © Stadt Villach/Kofler

Nachhaltiger Christbaum

Weihnachts­chance: Lebende Christ­bäume im Topf

Villach – Auf die Initiative von René Kopeinig hin, brachten alle Fraktionen gemeinsam den Antrag „Weihnachtschance“ ein und beschlossen diesen auch dementsprechend einstimmig.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter) | Änderung am 06.12.2019 - 14.48 Uhr

Die Idee dahinter ist schnell erklärt. Sie geht auf den Trend hin zu lebenden Christbäumen im Topf ein. Während viele Menschen nach Weihnachten nicht wissen, was sie mit diesen Bäumen machen sollen, weil ihnen eine Möglichkeit den Baum dann auch einzupflanzen fehlt, ist dies für Andere gar der Grund dafür, nicht auf einen Lebenden, sondern wie gewohnt auf abgeschnittene, tote Bäume zurückzugreifen.

Anlaufstelle bei Villacher Stadtgarten

Nun soll beim Villacher Stadtgarten eine Anlaufstelle für solche Christbäume in Töpfen geschaffen werden. Man selbst oder das Team des Stadtgartens pflanzt die kleinen Bäume dann an einem Grundstück der Stadt Villach ein und gibt ihnen so die Möglichkeit weiter zu leben, zu wachsen und zur Luftverbesserung in Villach beizutragen.

Kopeinig zeigt sich zufrieden

„Für mich ist dieser einstimmige Beschluss, ein erfreulicher und konstruktiver Abschluss meiner 1.5 Jahre im Gemeinderat. Ich bedanke mich nochmal bei allen Kollegen und Kolleginnen im Gemeinderat und freue mich über jedes dadurch gepflanzte Bäumchen.“

Kommentare laden
ANZEIGE