fbpx

Zum Thema:

13.07.2020 - 09:51„Balls“ Kokain verkauft: 28-Jähriger auf „frischer Tat ertappt“12.07.2020 - 12:59Polizeikontrolle: 35 Personen fuhren mit Alkohol- oder Drogeneinfluss10.07.2020 - 13:19Ernennung: Vier Poli­zisten ab jetzt in Leitungs­funktionen08.07.2020 - 15:20Amtsmissbrauch: Polizist zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt
Aktuell - Klagenfurt
© pixabay

Wegen Lärmbelästigung

Polizisten fanden Cannabis & Jagdmesser in Wohnung

Klagenfurt – Wegen gemeldeter Lärmbelästigung machten sich Polizeibeamte auf den Weg zu einer Wohnung. Dort nahmen sie starken Cannabisgeruch wahr. Die Polizisten konnten 30 Gramm Cannabis, mehrere Suchtgiftutensilien, eine Machete und ein Jagdmesser sicherstellen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (66 Wörter)

Wegen einer angezeigten Lärmerregung in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Klagenfurt wurde die Polizei alarmiert. Im Zuge der Kontaktaufnahme mit dem Wohnungsinhaber nahmen die Beamten bereits Cannabisgeruch wahr.

Waffenverbot ausgesprochen

Bei einer genaueren Kontrolle wurden vier Stück Cannabispflanzen, ca. 30 Gramm Cannabis und diverse Suchtgiftutensilien vorgefunden. Des Weiteren wurden eine Machete und ein afrikanisches Jagdmesser gefunden. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Kommentare laden
ANZEIGE