fbpx

Zum Thema:

02.07.2020 - 18:05Hoher Besuch: Ministerin für Auslands­slowenen zu Gast in Kärnten02.07.2020 - 15:16FPÖ fordert Kärn­tner Brauch­tums­stiftung02.07.2020 - 15:13Aufgrund der gestrigen Un­wetter: Wasser­ret­tung kärnten­weit im Einsatz02.07.2020 - 14:33EU-Finanzrahmen: Auf­bau nach der Covid-19-Krise
Leute - Kärnten
© pixabay.com

Laut WIFO Index:

Die lebens­wertesten Gemeinden in Kärnten

Kärnten – Der heuer entwickelte WIFO Index bildet die Lebenssituation von Österreichs Gemeinden im Zeitraum von 2010 bis 2017 quantitativ ab. Je höher der Index ausfällt, es handelt sich um einen Wert zwischen eins und zehn, desto besser ist die Lebenssituation in der Gemeinde. In Kärnten hat die Gemeinden Maria Rain die Nase vorn.

 1 Minuten Lesezeit (233 Wörter)

2019 entwickelte das österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) einen Index für die Ermittlung der Lebenssituation  und Einkommenslage auf kleinräumiger Ebene. 2.122 Wohngemeinden in Österreich wurden dabei bewertet. Der Index berücksichtigt Informationen zur Kaufkraft, Bevölkerungs- und Bildungsstruktur sowie zur Erwerbsintegration auf Gemeindeebene.

Datenerhebung

Dabei fließen folgende Daten nach Gemeinden ein: die Kaufkraft je Einwohner und Einwohnerin laut GfK, die Kaufkraft je Haushalt laut GfK, aufbauend auf Daten aus der Abgestimmten Erwerbsstatistik von Statistik Austria der Bevölkerungsanteil der unter 65-Jährigen, der Bevölkerungsanteil der über 15-Jährigen mit einer über die Pflichtschule hinausgehenden Ausbildung und die Beschäftigungsquote der 15- bis 64-Jährigen. Je höher der Indexwert ausfällt (zwischen null und zehn, zehn am besten), desto günstiger ist die Lebenssituation in der Gemeinde.

„Wo lässt es sich in Kärnten am besten leben?“

Den Bestwert in Kärnten bezogen auf die Lebenssituation erzielt die Gemeinde Maria Rain mit 7,4.  Poggersdorf mit 7,1 und in Mölbling 7,0, reihen sich auf den Plätzen zwei und drei ein. Weit abgeschlagen befinden sich Heiligenblut (Bezirk Spittal) mit einem Wert von 4,6, Eisenkappel-Vellach 4,8 (Bezirk Völkermarkt), Deutsch-Griffen 4,8 (Bezirk St.Veit), das Lesachtal 5,0 (Bezirk Hermagor), Reichenau 5,4 (Bezirk Feldkirchen), Frantschach-St.Gertraud 5,3 (Bezirk Wolfsberg), Bad Bleiberg 5,2 (Bezirk Villach-Land) und Zell 5,1 (Bezirk Klagenfurt-Land).

Interaktive Landkarte

Wer wissen möchte, welchen Indexwert seine Gemeinde erzielt hat, der kann das unter folgenden Link in Erfahrung bringen: Interaktive Landkarte

Kommentare laden
ANZEIGE