fbpx

Zum Thema:

14.07.2020 - 20:37PKW-Lenkerin über­sah beim Ab­biegen kreuzendes Moped14.07.2020 - 18:35Bei Verkehrs­unfall in Klagen­furt zwei Personen ver­letzt14.07.2020 - 17:44Radfahrerin stürzte schwer mit ihrem E-Bike14.07.2020 - 17:34Denkmal be­schädigt: „Ein Schlag gegen die Kärn­tner Ge­schichte“
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Beide "Streithähne" angezeigt:

Von PKW angefahren? Mann schlug mit der Faust Scheibe zu Bruch

Klagenfurt – Am 12. Jänner 2020 um 11.15 Uhr fuhr ein 61-jähriger Mann aus Klagenfurt mit seinem Auto in Klagenfurt auf der Ernst-Diez-Straße zu einem Supermarktparkplatz. Dort stand ein 53-jähriger Klagenfurter angelehnt an sein am Fahrradweg abgestellten PKW. Nachdem der 61-jährige mit seinem Fahrzeug nicht vorbei kam, eskalierte der Streit.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter)

Laut Aussage des 61-Jährigen war es aufgrund eines entgegenkommenden PKW´s zu eng um am 53-jährigen vorbeizufahren, weshalb er knapp vor diesem abbremste. Es soll laut seiner Aussage zu keinem Unfall gekommen sein. Nachdem der 61-jährige den Fußgänger mit einem Handzeichen andeutete auszuweichen, schlug der 53-Jährige mit der Hand auf dessen Windschutzscheibe, sodass diese zu Bruch ging.

Beide Männer werden angezeigt

Der 53-Jährige behauptete vom 61-Jährigen angefahren und am Knie verletzt worden zu sein. Er wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der 61-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung, der 53-Jährige wegen Sachbeschädigung angezeigt. Beide Alkotests verliefen negativ.

Kommentare laden
ANZEIGE