fbpx

Zum Thema:

25.01.2020 - 20:42Eine Gemeinde trauert: „Wir sind geschockt!“27.12.2019 - 14:21Auf zur tierischen Wanderung in den Wald20.12.2019 - 11:45Adler fliegen als neue Kamera­männer über Villach16.12.2019 - 09:02Haupt­augen­merk Katastrophen­schutz: 20 Millionen Budget beschlossen
Leute - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Privatstrand wird öffentlich:

Bereits diesen Sommer: Faaker See bekommt weiteren freien Seezugang

Faaker See – Der Sommer kann kommen: Wie kürzlich bekannt wurde, wird der Privatstrand am Faaker See zu einem öffentlichen Seezugang. Wir haben mit Bürgermeister Christian Poglitsch über die Neuerungen gesprochen.

 1 Minuten Lesezeit (190 Wörter) | Änderung am 15.01.2020 - 09.36 Uhr

Der Erstbeschluss des Bezirksgerichts wurde vom Landesgericht Klagenfurt aufgehoben. Dieses Urteil ermöglicht einen freien, öffentlichen Seezugang an dem bisher privaten „Siedlerstrand“. „Das Urteil ist für unsere Gemeinde etwas sehr Positives“, so Bürgermeister Christian Poglitsch. „Das Gericht gab uns in allen Punkten recht. So ist es nun möglich den Strand für alle öffentlich zugänglich zu machen“, so Poglitsch.

Ab ins kühle Nass

Der Bürgermeister möchte sich demnächst mit den betroffenen Anrainern, die den Strand exklusiv als Privatstrand nutzen durften, treffen, um alle Fragen und mögliche Differenzen auszudiskutieren. Dann stünde der Eröffnung des Seezuganges nichts mehr im Wege. „Wir planen noch heuer im Sommer zu eröffnen“, so Poglitsch.

Seezugang für alle

„Beim 250 Meter entfernten Fitnessparcours gibt es Parkmöglichkeiten, die man nutzen kann“, erfahren wir. Allerdings soll der Zugang nicht als Strandbad dienen, sondern vorbeikommenden Spaziergängern und Radfahrern als willkommene Erfrischungsmöglichkeit bereitstehen. Deswegen steht eine Schaffung von Parkflächen nicht im Vordergrund. „Uns als Gemeinde ist wichtig, dass der doch sehr verbaute Faaker See nun einen weiteren freien Zugang erhält“, sagt Poglitsch abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE