fbpx

Zum Thema:

01.10.2020 - 19:00Schutzengel kommen neuerdings mit dem Taxi01.10.2020 - 14:56Grabungsarbeiten sorgen kurzfristig für Verzögerungen im Straßenverkehr01.10.2020 - 13:17Ein bisschen Glanz für Villach: Auf Parfümerie folgt Juwelier01.10.2020 - 11:53Villacher Änderungs­schneiderei in neuen Händen
Leute - Villach
Am WC des Interspar in der Ringmauergasse ist einiges verboten. Einige Kunden würden dort nämlich auch schonmal das Bier oder die Zahnbürste auspacken.
Am WC des Interspar in der Ringmauergasse ist einiges verboten. Einige Kunden würden dort nämlich auch schonmal das Bier oder die Zahnbürste auspacken. © KK

Verbote sorgen für Aufsehen:

Kein Rasieren am Interspar-Klo?

Villach – Rasieren und Biertrinken am Supermarkt-Klo: Wer macht denn sowas? Ein Schild in der Interspar-Filiale in der Villacher Ringmauergasse sorgt derzeit für Gelächter und Kopfschütteln auf der Social-Media-App Jodel. Denn in der Filiale ist sowohl das Essen und Trinken, als auch das Rasieren und Haare waschen auf den WCs untersagt.

 1 Minuten Lesezeit (171 Wörter)

Mit einem Schild macht die Geschäftsführung der Interspar-Filiale in der Villacher Ringmauergasse derzeit auf ein Verbot in den dortigen WC-Anlagen aufmerksam. „Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darauf hinweisen, dass der Verzehr von Lebensmittel, sowie das Rauchen und die intensive Körperpflege (wie Rasieren, Haare waschen usw.) bei uns in den WCs untersagt ist“, steht darauf. Das Rauchen am WC verboten ist, ist nicht ungewöhnlich. Auch der Verzehr von Lebensmitteln sollte nicht am WC stattfinden. Eher unüblich ist jedoch das Verbot, „intensive Körperpflege“ zu betreiben. Wir haben in der Filiale nachgefragt.

„Kommt immer wieder vor“

Eine 5-Minuten-Redakteurin fragte eine Dame vom Putzpersonal, worum es sich bei dem „Anlass“, von dem auf dem Schild die Rede ist, handle. Sie wusste jedoch nichts von einem bestimmten Vorfall. Es käme jedoch immer wieder vor, dass Kunden auf den WC-Anlagen Bier trinken, Zähne putzen oder auch schon mal den Rasierer auspacken. Sollte das Verbot in Zukunft nicht eingehalten werden, droht die Geschäftsführung mit einem Hausverweis.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE