fbpx

Zum Thema:

09.04.2020 - 18:16Zweiter Platz im Ranking: 16.075 Schmet­ter­linge in Kärn­ten ge­sichtet!09.04.2020 - 17:30Kärnten: 13 Er­krankte in intensiv­medi­zinischer Be­handlung09.04.2020 - 17:03Land will auch Schutz für Toten­beschau­ärzte bereit­stellen09.04.2020 - 16:55Mund-Nasen-Schutz nun auch in der Landes­ver­waltung
Aktuell - Kärnten
Auch am Silbersee ist das Betreten der Eisfläche verboten. Der See wurde heuer noch nie freigegeben.
Auch am Silbersee ist das Betreten der Eisfläche verboten. Der See wurde heuer noch nie freigegeben. © KK

Schlechte Nachrichten für Kufenflitzer

Nur noch Weißensee zum Eislaufen freigegeben

Kärnten – Kufenflitzer hatten heuer nicht besonders viel Glück. Die Eislaufsaison scheint schon wieder vorbei zu sein. Von Kärntens Seen ist derzeit nur noch der Weißensee freigegeben.

 1 Minuten Lesezeit (216 Wörter)

„Der Eislaufbetrieb ist derzeit aufgrund der Witterung auf keinen Seen möglich“, teilt der Eislaufverein Wörthersee heute mit. Der Verein betreut den Aichwaldsee, Hörzendorfersee, Längsee, Lendkanal, Rauschelesee und Wörthersee. Alle Seen sind aktuell für den Eislaufbetrieb gesperrt. Am Freitag, 31. Jänner, werden die Seen ebenfalls geschlossen sein. An diesem Tag findet nämlich das Begräbnis des 68-jährigen Eismeisters statt, der bei einem tragischen Unfall am Aichwaldsee ums Leben kam.

Presseger See gesperrt

Auch auf den restlichen Seen Kärntens dürfen Kufenflitzer momentan keine Runden drehen. So verkündete heute zum Beispiel auch der Presseger See eine Sperre für den Eislaufbetrieb.

Keine Freigabe für Silbersee und Vassacher See

Noch gar nicht freigegeben wurden heuer der Vassacher See und der Silbersee in Villach. Hier kannst du dich über den aktuellen Eisstand auf den beiden Seen informieren.

Eisvergnügen am Weißensee 

Wer sich in Kärnten am Eis vergnügen möchte muss aktuell an den Weißensee. Dieser ist noch für den Eisbetrieb freigegeben. Dabei dürfen die Bahnen am Ost- und Westteil befahren werden. Auf allen Eisflächen gilt natürlich: die Gekennzeichnete Eisbahnen nicht verlassen sowie Absperrungen und Hinweisschilder beachten. Auf nicht freigegebenen Eisflächen besteht Einbruch- und Lebensgefahr.

Kommentare laden
ANZEIGE