fbpx

Zum Thema:

29.03.2020 - 13:55PKW-Fahrer raste mit 108 km/h durchs Ortsgebiet28.03.2020 - 19:45Markt-Foto sorgt für Auf­regung: „Heute keine Vor­komm­nisse“27.03.2020 - 19:16Pizzeria Primavera liefert Pizzen & Salate27.03.2020 - 18:25Brandeinsatz in der Karfeit­straße: Plastik­figur ver­schmort
UPDATE | Sport - Klagenfurt
Koch Thomas (KAC) und Vause Taylor (Vienna Capitals)
Koch Thomas (KAC) und Vause Taylor (Vienna Capitals) © EC-KAC/Kuess

Heimspiel gegen die Vienna Capitals

Pick Round Auf­takt: Sieg für die Rot­jacken

Klagenfurt – Spannend bis zur letzten Minute! Mit dem Heimspiel gegen die Vienna Capitals startete der EC-KAC am Sonntag, dem 2. Februar 2020, in die Pick Round der Erste Bank Eishockey Liga. Die Rotjacken siegten mit 3:2 gegen die Wiener Eishockeymannschaft!

 3 Minuten Lesezeit (395 Wörter) | Änderung am 02.02.2020 - 21.53 Uhr

In seinem 41. Saisonspiel, dem ersten im Rahmen der Pick Round, empfing der EC-KAC am Sonntagabend die Vienna Capitals in der Stadthalle Klagenfurt. Der EC-KAC hatte am Freitag spielfrei und startete am dritten Tabellenrang in den Pick Round Auftakt. Um 17.30 Uhr begann das erste Drittel in Klagenfurt. Bereits in der elften Minute landeten die Vienna Capitals den ersten Treffer des abends. Otter versenkte den Puck im Tor. Zum Ende des ersten Drittels führen die Wiener mit 1:0.

3:2 für die Rotjacken!

Im zweiten Drittel folgte dann der Ausgleich. In der 24. Minute schoss Kozek den ersten Treffer für die Rotjacken. Es stand 1:1. Doch nur drei Minuten später gelang den Caps ein Treffer. Rotter pfefferte den Puck ins gegnerische Tor. In der 54. Minute dann erneut der Ausgleich durch die Rotjacken. Schumnig bugsierte den Puck ins Tor. Nur wenig später dann ein weiterer Punkt für die Rotjacken. In der 56. Minute trifft Hundertpfund ein weiteres Mal. Somit gewinnen die Rotjacken mit 3:2 gegen die Vienna Capitals!

„Wir sind voll im Rennen“

Petri Matikainen, Head Coach des EC-KAC: „Ein guter Sieg für uns in einem Spiel, das von beiden Teams nicht das höchste Level an Intensität aufgewiesen hat. Wir haben in dieser Woche sehr hart trainiert, waren daher nicht immer spritzig, haben die heute gestellte Aufgabe unterm Strich aber gut gelöst. Der letzte Abschnitt war von uns gut, Rok Tičar hat Martin Schumnig wunderbar freigespielt und Thomas Hundertpfund kaltschnäuzig den Deckel draufgemacht. Wir sind in dieser Pick Round jetzt voll im Rennen, außerdem war das generell ein wichtiger Sieg, denn heuer haben wir vor Spielpausen in der Regel verloren, nicht so heute. Wir gehen also mit einem positiven Gefühl in dieses Break und freuen uns schon auf die nächsten Partien.“

Nur noch einen Zähler hinter den Vienna Capitals

Mit seinem 15. Sieg im 21. Heimspiel der Saison stockte der EC-KAC sein Punktekonto in der Pick Round auf vier auf, die Rotjacken liegen bei einem Spiel weniger damit nur noch einen Zähler hinter den Vienna Capitals auf Tabellenplatz zwei. Nach dem nun folgenden International Break wird der amtierende Meister auch sein zweites Spiel in der Zwischenrunde vor heimischer Kulisse bestreiten: Am Mittwoch, dem 12. Februar 2020 sind die Graz 99ers in Klagenfurt zu Gast, die mit zwei Niederlagen in Wien und gegen Salzburg in die Pick Round starteten. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.

Kommentare laden
ANZEIGE