fbpx

Zum Thema:

11.08.2020 - 08:49Sieben Spieler unterzeichnen Vertrag bei den VSV-Adlern10.08.2020 - 22:07Corona-Gartenparty-Verwechslung um Hannes W.10.08.2020 - 20:56Leichtathletik Meisterschaften: Elf Mal Gold für Villach10.08.2020 - 16:55Aus für Innenstadt-Maskenpflicht könnte bereits am Freitag erfolgen
Leute - Villach
Joshua Sobol zeichnet in dieser exklusiven Uraufführung für die neuebuehnevillach das belastete Verhältnis zwischen Alice Miller und ihrem Sohn nach.
Joshua Sobol zeichnet in dieser exklusiven Uraufführung für die neuebuehnevillach das belastete Verhältnis zwischen Alice Miller und ihrem Sohn nach. © Patrick C. Klopf

Intensiver & fesselnder Abend:

neue­buehne­villach zeigt ex­klusive Ur­auf­führung

Villach – Am 7. Februar 2020, um 20 Uhr, beginnt in der neuebuehnevillach die Premiere des Stücks "Hello Mother, Goodbye Son". Das Stück basiert auf Martin Millers Buch „Das wahre Drama des begabten Kindes“. Die Veranstalter versprechen einen intensiven und fesselnden Abend. 

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Der israelische Dramatiker Joshua Sobol zeichnet in dieser exklusiven Uraufführung für die neuebuehnevillach das belastete Verhältnis zwischen Alice Miller, erfolgreicher und weltberühmter Mutter („Das Drama des begabten Kindes“), und ihrem Sohn Martin Miller nach. Basierend auf Martin Millers Buch „Das wahre Drama des begabten Kindes“ wird gleichzeitig auch die bewegte und zugleich tragische Lebensgeschichte einer Frau erzählt, die den Holocaust überlebt hat.

Darum geht es:

Alice Miller will ihr Leben beenden, ihr Sohn Martin soll sie in den letzten Stunden bei ihrem selbstgewählten Tod begleiten. Aber so leicht will Martin sie nicht gehen lassen. Viel zu viele Fragen würden unbeantwortet bleiben, soviel muss noch geklärt werden. Warum konnte ausgerechnet sie, die gefeierte Erziehungsexpertin, ihn nie richtig lieben? Warum konnte sie ihn nicht beschützen? Wie lautet Alice wirkliche Lebensgeschichte während und nach dem Holocaust? Eine intime Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Verdrängung.

 

Kommentare laden
ANZEIGE