fbpx

Zum Thema:

23.02.2020 - 20:04Spannend bis zum Schluss: VSV triumphiert in Ungarn21.02.2020 - 07:57Doppelsieg bei Europacup-Rennen für Skitalent Nadine Fest18.02.2020 - 21:46Bis zum Schluss gekämpft: Knappe Niederlage gegen Salzburg18.02.2020 - 21:29Adler gegen Black Wings: Niederlage für VSV
Sport - Klagenfurt
© ÖEHV

Österreich gegen Dänemark

Spannendes Endspiel beim Österreich Cup

Klagenfurt – Die österreichische Nationalmannschaft feierte beim Österreich Cup 2020 in Klagenfurt einen Heimsieg. In einem spannenden Endspiel setzten sich die Österreicher gegen Dänemark in der Verlängerung durch.

 2 Minuten Lesezeit (285 Wörter)

Klagenfurt erwies sich in diesem Jahr für den Österreich Cup als guter Boden. Am Finaltag der diesjährigen Ausgabe gewann die österreichische Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger Dänemark ein spannendes Endspiel mit 3:2 nach Verlängerung.

Spannend bis zum Schluss

Dänemarks Kapitän Morten Poulsen brachte die Gäste in Führung, die zunächst etwas mehr vom Spiel hatten. Die Österreicher suchten aber über Tempo und Kampf den Weg zurück in diese Partie. Es dauerte aber bis kurz vor Ende des zweiten Drittels, ehe dies auch Früchte trug. In einem Gestocher vor dem dänischen Tor schnappte sich Patrick Spannring die Scheibe und brachte diese mit etwas Glück am dänischen Torhüter vorbei zum 1:1.

Niklas Andersen ließ die Dänen zu Beginn des letzten Abschnitts wieder jubeln. Aber Österreich schüttelte auch diesen Gegentreffer ab. Peter Schneider sorgte zehn Minuten vor dem Ende mit seinem Ausgleich dafür, dass die 1.500 Besucher eine spannende Schlussphase erlebten. Tore sollten in der regulären Spielzeit keine mehr fallen, daher musste eine Verlängerung über den Turniersieg entscheiden. In dieser hatten die Österreicher zahlreiche Torchancen. Schlussendlich nutzte eine davon Ali Wukovits, der mit einem schnellen Haken den dänischen Keeper aussteigen ließ. Die österreichische Nationalmannschaft feierte damit nach 2017 in Graz wieder den Turniersieg beim Österreich Cup.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft“

„Wir sind nicht sehr leicht in dieses Spiel gekommen. Wir mussten uns hineinknien und haben uns diesen Sieg hart erarbeitet“, sagte Teamchef Roger Bader. „Dänemark hat schneller und besser gespielt als im November. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. Dieses Spiel war auf einem sehr hohen Niveau. Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie die schwierigen Situation gelöst hat.“

Kommentare laden
ANZEIGE