fbpx

Zum Thema:

25.03.2020 - 17:23Corona Verdachtsfall: Türk Kaserne gesperrt25.03.2020 - 16:43Verletzt: Arbeiter stürzte von Leiter auf Betonboden25.03.2020 - 15:39Bei Festnahme: Betrunkene Frau verletzte Polizisten24.03.2020 - 13:35Außenbordmotor für 300 Euro wurde nie geliefert
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Stark beschädigt

Kracher entzündet: 31-Jähriger beschädigte Bushaltestelle

Spittal – Im September 2019 wurde eine Bushaltestelle durch einen Kracher stark beschädigt. Nach Ermittlungen konnte nun ein 31-jähriger Mann als Täter ausfindig gemacht werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter) | Änderung am 13.02.2020 - 18.52 Uhr

Nach umfangreichen Ermittlungen durch Beamte der Polizeiinspektion Spittal/Drau, konnte ein 31-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land, als mut-maßlicher Täter ausgeforscht werden, der am 14. September 2019 in Spittal durch einen pyrotechnischen Gegenstand eine Haltestelle schwer beschädigt hatte.

Mann wollte „Kracher“ loswerden

Bei seiner Einvernahme gab er an, dass er den „Kracher“ seit einer Geburtstagsfeier in seinem Besitz gehabt habe. Um ihn loszuwerden, hat er diesen beim Ausgehen nach Spittal/Drau mitgenommen und dann ohne besonderen Grund in der Haltestelle gezündet. Dabei wurde diese schwer beschädigt. Ihm tue der gesamte Vorfall leid und er wolle den Schaden finanziell begleichen.

Kommentare laden
ANZEIGE