fbpx

Zum Thema:

11.10.2020 - 11:22Abwehrkämpfer aus Bad Bleiberg geehrt27.08.2020 - 15:38Verdiente Ehrung für Jugend­herbergs-Pionierin Helene Bauer07.08.2020 - 13:23Franz Pacher erhielt Goldenen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer15.07.2020 - 07:30Danke für alles: Feuerwehr ehrt Erich Dörflinger
Leute - Villach
© KK

„Retten, Löschen, Bergen, Schützen“

FF Augsdorf war 2.000 Stunden für uns im Einsatz

Augsdorf – Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der FF Augsdorf statt. Die Kameraden leisteten 2.000 Stunden für die Allgemeinheit. Klaus Kostynski sen. wurde für seine 60-jährige Zugehörigkeit geehrt.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter) | Änderung am 27.02.2020 - 19.50 Uhr

Im Beisein von Veldens Gemeindechef und FF-Referenten Ferdinand Vouk sowie BFK-Stv. Kurt Petschar und AFK/GFK Manfred Brugger konnte Kommandant Richard Novak bei der vor kurzem abgehaltenen Jahreshauptversammlung der FF Augsdorf Klaus Kostynski sen. für seine 60-jährige Zugehörigkeit bei der Feuerwehr ehren und den Dank aller übermitteln.

2.000 Stunden, 28 Einsätze

Die Augsdorfer Florianis leisteten im vergangenen Jahr rund 2.000 Arbeitsstunden. Weiters wurden die Blauröcke zu insgesamt 28 Einsätzen (Brandausrückungen und technische Einsätze)  gerufen, wo sie nach dem Motto „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“  selbstlos und ehrenamtlich  für andere da waren. „Wir alle können uns über so viel ehrenamtliche Hilfsbereitschaft und Leidenschaft, den Mitbürgern zu helfen, glücklich schätzen“, so Veldens Bürgermeister in seinen Dankesworten.   Darüber hinaus wird auch das Miteinander gefestigt und das Dorfleben gestärkt. Am 1. Mai findet wieder das traditionelle Augsdorfer Maibaumfest statt.  

Kommentare laden
ANZEIGE