fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 16:47Universität Klagen­furt setzt auf MN-Schutz im Hörsaal23.09.2020 - 12:33Naturpark-Delegation zu Gast in Villach17.09.2020 - 19:26Super! VCÖ-Preis Öster­reich geht nach Kärnten17.09.2020 - 10:53Carlovers Kärnten feiert seinen 10. Geburtstag
Leute - Klagenfurt
© Bettina Nikolic

Kärntner Wissenschaftsverein

25 Jahre: Universitäts.club feierte Jubiläum

Klagenfurt – Zu seinem 25. Jubiläum lud der „Universitäts.club“ in den Stiftungsraum der Alpen-Adria-Universität. Viele Weggefährten gratulierten dabei dem Kärntner Wissenschaftsverein für seine langjährige Tätigkeit, die umgesetzten Projekte und Veranstaltungen sowie die zahlreichen Verdienste.

 3 Minuten Lesezeit (365 Wörter) | Änderung am 07.03.2020 - 15.18 Uhr

Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser, selbst langjähriges Mitglied es Universität.clubs, schloss sich in seiner Laudatio den Gratulationen an. „Wenn es den Universitäts.club nicht gäbe, man müsste ihn erfinden. Die stetige Entwicklung des Clubs ist wichtig, genauso wie sich mit Fragen unserer Zeit auseinanderzusetzen. Wir brauchen kritische Reflexion und ein kritisches Korrektiv – sowohl interdisziplinär als auch über viele Weltanschauungen hinweg“, so Kaiser. Mit dem heurigen Thema des Universitäts.clubs – „Welche Zukunft wollen wir?“ – könne man bereits heute gespannt auf die Debattenbeiträge und Diskussionsergebnisse warten. „Sie werden sich in der realen Politik in einiger Zeit widerspiegeln. Denn diese Frage ist dringend zu beantworten“, erinnerte der Landeshauptmann an die derzeitige Flüchtlingskatastrophe an der türkisch-griechischen Grenze. „Unsere Humanität scheint mit der Entfernung von diesem Grauen abzunehmen. Dies ist etwas, das mir größte Sorge bereitet. Das Verteidigen von vermeintlichen Reichtümern scheint derzeit wichtiger zu sein als das, was man über viele Jahrhunderte an Humanität aufgebaut hat. Daher ist es so wichtig, diese Frage zu stellen und nach Antworten zu suchen“, so Kaiser. Das permanente Nachfragen des Universitäts.clubs sei etwas, auf das man nicht verzichten möchte. Kaiser bedankte sich bei Präsident Horst Peter Groß persönlich für sein Engagement. „Wenn es dich nicht geben würde, gäbe es den Universitäts.club nicht in dieser Form. Ad multos annos“, so der Landeshauptmann.

ANZEIGE
LH Kaiser bei Jubiläumsveranstaltung zu aktueller Flüchtlingssituation: „Unsere Humanität scheint mit der Entfernung von diesem Grauen abzunehmen.“

LH Kaiser bei Jubiläumsveranstaltung zu aktueller Flüchtlingssituation: „Unsere Humanität scheint mit der Entfernung von diesem Grauen abzunehmen.“ - © KK

Über den Universitäts.club

Der Universitäts.club Klagenfurt wurde 1995 von und für Absolventinnen und Absolventen der Alpen-Adria-Universität gegründet. 2011 wurde er zum Wissenschaftsverein Kärnten weiterentwickelt. Er versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und als Plattform zur wissenschaftsbegleiteten Reflexion und Diskussion gesellschaftspolitischer Probleme und Entwicklungen. Im Zentrum steht dabei die Organisation von Diskursen sowie die Erarbeitung von Lösungen zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft. Gleichzeitig ist die Netzwerkarbeit ein zentraler Eckpfeiler des Wissenschaftsvereins: Persönliche Kontakte sollen dazu beitragen, ein Netzwerk aufzubauen, um die Arbeit der Alpen-Adria Universität Klagenfurt zu unterstützen.

Kommentare laden
ANZEIGE