fbpx
ANZEIGE Leute
Victoria Schroll und Michael Weiler
Victoria Schroll und Michael Weiler © Michael Weiler
ANZEIGE

Unternehmer aufgepasst: Auf dieser Plattform könnt ihr euch KOSTENLOS vorstellen!

#wirregional: Gemeinnützig & kostenlos für Betriebe in der Corona-Krise

Kärnten – Die Website soll heimischen Betrieben helfen, in Zeiten der Corona-Krise so gut es geht, "zu überleben". Eine kostenlose und tolle Möglichkeit für Unternehmer österreichweit! Der Kufsteiner Michael Weiler erklärt, wie es funktioniert.

 4 Minuten Lesezeit (534 Wörter)

Michael Weiler hat gemeinsam mit seiner Freundin Vicotria Schroll das gemeinnützige Projekt #wirregional ins Leben gerufen. „Es war klar, dass wir nicht tatenlos zusehen und warten dürfen, was die Zukunft für die Existenz der Betriebe bringt, sondern dass wir aktiv etwas unternehmen müssen“, erzählt der engagierte Kufsteiner. Aber was genau steckt dahinter?

Die Idee: #wirregional

#wirregional ist eine Website, die aufgrund der Corona-Krise entstanden ist. „Viele Betriebe sind gerade jetzt in Existenznöten. Angestellte bangen um ihre Arbeitsplätze. Der Virus wird uns vermutlich noch länger beschäftigen“, sagt Michael Weiler und fährt fort: „#wirregional steht für unsere heimischen Betriebe, die uns so sehr am Herzen liegen, für die wir uns gemeinsam stark machen.“ Michael Weiler und seine Freundin Victoria sind selbst bemüht, die Produkte regional zu beziehen. Auch in Krisenzeiten möchten sie das beibehalten. Während der Quarantäne war teils unklar, wer noch offen hat, wer erreichbar ist und wer gegebenenfalls liefern würde. Oder wo findet sich im Notfall ein Betrieb oder Handwerker…wenn in der Wohnung etwas defekt ist? „Und da war sie – die Vision eines online-Branchenbuches„, sagt er.

Für wen ist die Plattform geeignet?

„Wir möchten Betriebe finden und ansprechen, die entweder noch arbeiten, Produkte liefern oder ihre Leistung online anbieten. Diesen Unternehmern ermöglichen wir es, dass sie sich KOSTENLOS auf #wirregional eintragen“, sind sich Victoria und Michael einig. Der Grundgedanke ist, dass Menschen auf #wirregional sehen, wer befindet sich auf Kurzarbeit, wer betreibt Homeoffice, wer bietet Lieferdienste an, wer gibt Onlinekurse und – im schönsten Fall – wann jemand wieder im Einsatz ist. Der Eintrag auf der Website ist ganz unkompliziert: „Einfach euren Betrieb selber eintragen. Eigene Logindaten werden bei der Anmeldung generiert, mit denen man die Angaben stets aktuell halten kann.“

Wie funktioniert #wirregional?

Mit der Unterstützung durch den Kauf von Gutscheinen helfen wir sofort, damit unsere Betriebe, Lokale, Friseure, Geschäfte, Buchhandlungen, Bars und viele mehr später wieder aufsperren können“, ist Michael Weiler optimistisch. Mit der Schnellsuche können Betriebe im Umkreis gefunden werden.
Das Projekt #wirregional steht jedem KOSTENLOS zur Verfügung. Aktuell ist die Plattform in Tirol im Aufbau. „Es ist aber geplant und gewünscht, dass sich Unternehmer aus ganz Österreich hier eintragen. So könnten tolle Synergien entstehen“, lautet die Erklärung von Weiler, warum er die Website nicht nur auf Tirol begrenzen möchte. Für die Nutzer von #wirregional, also die Konsumenten, sind diese drei Punkte die Wichtigsten:

  • FINDE REGIONALE BETRIEBE, DIE NOCH ARBEITEN
  • FINDE BETRIEBE, DIE IM NOTFALL HELFEN
  • UNTERSTÜTZE DEINE BETRIEBE DURCH DEN KAUF VON GUTSCHEINEN

Weitersagen gerne erwünscht

Wenn ihr Betriebe kennt, für die es interessant sein könnte, sich auf der Plattform einzutragen, erzählt es einfach weiter. Je mehr davon wissen, umso größer wird der Nutzen sein – nämlich für alle: Für die Unternehmer selber und für Kunden und Konsumenten, die ihre regionalen Betriebe gerne unterstützen möchten. Hier gilt wiederum das Motto: „Gemeinsam sind wir stark!“

Bei Fragen zum Projekt stehen Michael Weiler und Victoria Schroll natürlich gerne zur Verfügung. Einfach eine Mail schicken.

ANZEIGE

Michael Weiler

Karl Ganzer-Straße 1/35
6330 Kufstein
Tel.: 0660 5506369
[email protected]
wir-regional.at
Kommentare laden