fbpx

Zum Thema:

26.05.2020 - 13:23FPÖ Baumann: „Corona-Einnahmenausfall für Villach bis zu 20 Millionen“26.05.2020 - 13:03Härtefall­fonds: Klein­unter­nehmer fühlen sich „verarscht“26.05.2020 - 11:30Vor allem in der Gastronomie: Arbeits­losen­zahlen gehen zurück26.05.2020 - 09:45Villach’s Krematorium ist eines von den Besten in Österreich
Leute - Villach
Der 21-jährige Christian Aichner ist gebürtiger Villacher und will mit der Plattform Gutschein2Go lokale Betriebe in der aktuellen Situation unterstützen.
Der 21-jährige Christian Aichner ist gebürtiger Villacher und will mit der Plattform Gutschein2Go lokale Betriebe in der aktuellen Situation unterstützen. © KK

Unterstützung in der Coronakrise:

Villacher gründet Gutschein-Plattform für lokale Betriebe

Villach/Kärnten – Die aktuelle Situation trifft viele heimische Unternehmen schwer. Etliche Betriebe mussten schließen und verlieren dadurch ihren gesamten Umsatz. Mit Gutschein2Go will der Villacher Christian Aichner nun diesen Betrieben beistehen. Auf der neuen Online-Plattform können Gutscheine lokaler Betriebe für die Zeit nach der Coronakrise unkompliziert und einfach erstanden werden. Wir haben mit dem Villacher über seine Idee gesprochen.

 3 Minuten Lesezeit (371 Wörter) | Änderung am 29.03.2020 - 10.54 Uhr

Viele Kärntner Unternehmen werden derzeit hart von den verordneten Betriebsschließungen getroffen und verlieren ihre gesamten Umsätze. Um etwas gegen die Umsatzeinbußen der lokalen Betriebe zu tun, beschloss der Villacher Christian Aichner, der auch die Werbeargentur Christian Aichner betreibt, sich eine Lösung zu überlegen.

Gutschein2Go für lokale Betriebe

Der 21-jährige gebürtiger Villacher Aichner, der schon mit 18 Jahren sein erstes Unternehmen eröffnete, gründete daher vor kurzem die Website Gutschein2Go. Gutschein2Go ist ein Service der Werbeagentur Christian Aichner. Auf der Plattform können sich lokale Betreibe registrieren und Gutscheine anbieten. Diese können dann nach der Aufhebung der verordneten Betriebsschließungen eingelöst werden. In der Zwischenzeit wird den Unternehmen mit den Einnahmen der Gutscheine durch die aktuelle Situation geholfen.

„Durch unseren Service erwirtschaften Betriebe trotz geschlossenen Türen Umsatz – und das ohne viel Aufwand. Wir erledigen den Verkauf der Gutscheine und das Hosting des Gutscheinshops“, erklärt Aichner im Gespräch mit 5-Minuten. Für mehr Flexibilität erhält jeder Betrieb, der sich auf der Plattform registriert, auch einen eigenen Link, der separat vermarktet werden kann.

Kostenlose Registrierung

Die Registrierung für lokale Betriebe ist komplett kostenlos. Der Service refinanziert sich durch eine Provision von 15% des Einkaufwertes pro verkauftem Gutschein. „Auch wenn der Service bereits verfügbar und funktionsfähig ist, starten wir aktiv mit der Kontaktaufnahme von Betrieben mit kommender Woche“, so Aichner. Schon bald könnten also etliche Unternehmen ihre Gutscheine auf der Online-Plattform anbieten.

ANZEIGE
Der 21-jährige Villacher Christian Aichner ist Schüler an der HTL-Villach, an der er nächstes Jahr maturiert und studiert nebenbei an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.

Der 21-jährige Villacher Christian Aichner ist Schüler an der HTL-Villach, an der er nächstes Jahr maturiert und studiert nebenbei an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. - © KK

Vorteile für Käufer

„Mit dem Kauf eines Gutscheins auf Gutschein2Go unterstützt der Käufer den Betrieb seiner Wahl in der aktuellen Situation rund um den Coronavirus“, so Aichner. Im Gegensatz zu einer Spende, kann sich der Kunde jedoch darauf freuen, den Gutschein nach der Corona-Krise problemlos bei den jeweiligen Partnerbetrieben einzulösen, sei es ein Wertgutschein bei einem Friseur oder ein Produktgutschein für ein lokales Frühstück im eigenen Lieblingscafé.

Kommentare laden
ANZEIGE