fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

05.05.2021 - 17:34Kärnten Werbung reagiert auf Rech­nungshof-Kritik: „Erfolglos waren wir nicht“04.05.2021 - 07:09Fragwürdige Ausgaben bei “Kärnten Werbung” festgestellt25.12.2020 - 14:57Ein ganz besonderes „Wenn die Musi spielt“ im Jänner 202103.12.2020 - 19:37AK-Kärnten fordert stärkeren Schutz für Arbeitnehmer
Wirtschaft - Kärnten
Vor allem das Gebiet rund um den Wörthersee ist gefragt.
Vor allem das Gebiet rund um den Wörthersee ist gefragt. © KK

Während der Coronakrise:

WKK-Vizepräsident kristisiert: “Kärnten Werbung seit Wo­chen auf Tauch­station”

Kärnten – Die Kärnten Werbung habe in der Corona-Krise sowohl als Service-Plattform für die Tourismusbetriebe, als auch als Marketingorganisation für Kärnten völlig versagt, kritisierte heute Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft Kärnten und WKK-Vizepräsident Günter Burger.

 1 Minuten Lesezeit (219 Wörter) | Änderung am 10.04.2020 - 17.40 Uhr

„Statt auf Hochtouren an einer Strategie zu arbeiten, wie Kärntens Tourismuswirtschaft möglichst rasch den Weg aus der Corona-Krise findet, ist die Kärnten Werbung seit Wochen auf Tauchstation“, kritisierte heute der gf. Landesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft Kärnten und WKK-Vizepräsident Günter Burger.

Kärnten Werbung habe völlig versagt

Die Kärnten Werbung habe in der Corona-Krise sowohl als Service-Plattform für die Tourismusbetriebe, als auch als Marketingorganisation für Kärnten völlig versagt. „Statt die Zeit der Krise intensiv dafür zu nützen, den Markt auf das kommende Thema „Sommerfrische“, „Urlaub bei Freunden“ und den österreichischen Gast vorzubereiten, beschränken sich die Aktivitäten der Kärnten Werbung auf Facebook seit Tagen auf Kochtipps. Was fehlt sind kompakte Antworten auf die Sorgen der Tourismusbetriebe, was kurz- und mittelfristig getan werden kann, um die Krise abzufedern“, so Burger weiter.

Vorgehensweise sei fraglich

So bleibe es privaten Tourismusberatern wie Kohl & Partner vorbehalten, Destinationsmanagement-Organisationen wie der Kärnten Werbung vorzuschlagen, wie man Betriebe und Partner im Netzwerk Tourismus unterstützen könnte. „Die Kärnten Werbung stellt sich mit ihrem Verhalten selbst in Frage. Man wird sich nach der Corona-Krise grundsätzlich darüber unterhalten müssen, ob dieses Management geeignet ist, Strategien für die Kärntner Tourismuswirtschaft zu entwickeln!“, schließt Burger.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.