fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 07:00Kurz abge­lenkt: 19-Jähriger über­schlug sich mit PKW29.09.2020 - 21:02Austria-Mann­schafts­bus legte „unge­planten Stopp“ ein29.09.2020 - 17:07Nach Sturz: Motor­rad­lenker lag bewusst­los auf Geh­steig29.09.2020 - 09:06Villacherin tot in Innen­stadt-Bar auf­gefunden
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Ohne direktes Einwirken:

Umstürzender Baum verletzte Kärntner schwer

Maria Rain – Am heutigen Montag, dem 20. April, führten gegen 9.00 Uhr ein 63-jähriger Mann und sein 29-jähriger Sohn - beide aus dem Bezirk Klagenfurt-Land - auf dem eigenen Waldgrundstück Schlägerungsarbeiten durch. Dabei wurde der 29-Jährige von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter)

Die beiden Kärntner waren mit den Schlägerungsarbeiten in ihrem Waldgrundstück in der Gemeinde Maria Rain, Bezirk Klagenfurt-Land, beschäftigt. Im Zuge dessen stürzte ein entwurzelter Baum ohne deren direktes Einwirken in Richtung des 29-jährigen Sohnes und traf diesen im Bereich der linken Körperhälfte.

Von Feuerwehren geborgen

Dabei erlitt der 29-jährige schwere Verletzungen. Sein Vater verständigte via Handy die Einsatzkräfte. Von den Mitgliedern der FF Ebenthal, Maria Rain, Göltschach und Saberda wurde der verletzte Mann aus dem unwegsamen Gelände geborgen. Nach ärztlicher Erstversorgung wurde er vom Rettungshubschrauber C 11 in das UKH Klagenfurt/WS geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE