fbpx

Zum Thema:

23.06.2020 - 19:03Ferdinand Bucher: „Bienen zeigen vor, wie man über­lebt“04.06.2020 - 09:04Super! 520 Rad­fahr­prü­fungen können ab­ge­halten werden15.05.2020 - 19:27Freiheitliche kriti­sieren Corona-Maß­nahmen der Stadt Klagen­furt15.05.2020 - 15:46Die häufigsten Fragen der Kinder zur Corona­krise
Politik - Villach
© 5min

Eltern wurden sogar beschimpft

Einkaufen: Mama wurde aufgefordert, ihr Kind draußen zu lassen

Villach – Habt ihr in letzter Zeit auch erlebt, dass die Anspannung steigt und Beleidigungen zunehmen? Mütter sollen sogar beschimpft worden sein, weil sie ihre Kinder mit zum Einkaufen nahmen. Vizeburgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner ruft zu mehr Toleranz auf. 

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter) | Änderung am 22.04.2020 - 19.43 Uhr

Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner ist erschüttert und verärgert: „Es ist unglaublich, mit welchen Reaktionen und welchem Benehmen man in diesen Wochen auch konfrontiert ist.“ Sie schildert: „Ich höre in den vergangenen Wochen leider gehäuft Beschwerden darüber, dass Eltern, die ihre Kinder mit zum Einkauf nehmen müssen, angepöbelt und beschimpft werden.“ Eine Mutter wurde demnach sogar dazu angehalten, ihr Kind allein vor dem Supermarkt warten zu lassen. Kinder müssten laut der Vizebürgermeisterin jedoch keine Schutzmaske tragen und seien nicht als „generelle Virenschleuder“ zu betrachten.

„Es geht nur miteinander“

Die aktuelle Corona-Krise wäre laut der Vizebürgermeisterin eine herausfordernde Zeit für alle, dies sei jedoch kein Grund , sich da und dort intolerant, beschämend und unverhältnismäßig gegenüber den Schwächeren der Gesellschaft zu benehmen. Es wäre wünschenswert, würden viele Nutzerinnen und Nutzer der Sozialen Netzwerke ihre Emotionen zurückhalten und darauf verzichten, die ohnehin – für alle – heraufordernde Zeit mit Hasspostings und Anschuldigungen zu belasten, sagt die Vizebürgermeisterin: „Es geht immer nur miteinander. Wir müssen zusammenhalten, schließlich sitzen wir alle im selben Boot.“

ANZEIGE
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner ruft zur Toleranz auf.

Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner ruft zur Toleranz auf. - © Gernot Gleiss

Kommentare laden
ANZEIGE