fbpx

Zum Thema:

22.09.2020 - 21:31Jugend-Klima­schutz-Preis: Ein­reich­frist läuft noch bis Montag22.09.2020 - 20:57Villacher Arzt schlägt Alarm: Haut­krank­heiten steigen sprung­haft an22.09.2020 - 20:06154 negative Tester­gebnisse in HAK und Gymnasium22.09.2020 - 18:35Kurze Verzö­gerungen: Gra­bungs­arbeiten im Stadt­gebiet
Politik - Villach
Die Villacher Nationalratsabgeordnete Petra Oberrauner fordert ein stärkeres Engagement für den Umbau der Villacher Stadthalle.
Die Villacher Nationalratsabgeordnete Petra Oberrauner fordert ein stärkeres Engagement für den Umbau der Villacher Stadthalle. © 5min.at

Forderung an Peter Weidinger:

Oberrauner: „Brauchen klare Zusage für Stadthallen­projekt“

Villach – Derzeit gibt es viele Diskussionen um die Neugestaltung der Villacher Stadthalle. Manche Politiker aus der Draustadt sind dafür, andere dagegen. Die Villacher Nationalratsabgeordnete Petra Oberrauner (SPÖ) fordert nun von Peter Weidinger (ÖVP) ein stärkeres Engagement für den Umbau der Villacher Stadthalle.

 1 Minuten Lesezeit (133 Wörter) | Änderung am 27.04.2020 - 21.31 Uhr

„Weidinger hat im Wahlkampf versprochen, mehr Wien nach Villach zu holen. Die ausstehende Finanzierungszusage für das Stadthallenprojekt durch den Bund wäre dafür eine gute Möglichkeit“, schlägt Oberrauner in einer Aussendung vom heutigen Montag, dem 27. April, vor.

„Gerade jetzt ein wichtiges Projekt für Villach“

Weidinger solle bei seinen Parteikollegen in der Bundesregierung darauf drängen, dass diese sich bei Sportminister Kogler für eine rasche Zusage einsetzen. Der Um- und Ausbau der Stadthalle sei gerade in der jetzigen Krisensituation ein wichtiges Projekt für Villach, weil es Arbeitsplätze und wertvolle Investitionen in der heimischen Wirtschaft sichert, erklärt Oberrauner und fordert: „Anstatt, wie ÖVP-Stadtrat Pober die Vertragspartner unnötig zu verunsichern, sollten alle an einem Strang ziehen, um die Projektfinanzierung endlich in trockene Tücher zu bekommen.“

Kommentare laden
ANZEIGE