Zum Thema:

28.05.2020 - 14:27Lösung für Rad­prü­fungen der Viert­klässler ge­funden28.05.2020 - 13:21Diese Regeln gelten für deinen Strandbad-Besuch28.05.2020 - 11:52Verletzt: Rad­fahrerin stieß gegen aus­parkenden PKW28.05.2020 - 11:24Toll! Kinderret­tungs­werk startet Schul­taschen-Sammel­aktion
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

Am ersten Eröffnungstag

Riesen-Anstrum auf Ikea: „Es war der Wahn­sinn“

Klagenfurt – Wie bereits erwartet, gibt es auch auf die Möbelhäuser einen riesigen Ansturm. Bei Ikea warteten die Leute bereits zahlreich auf den langersehnten Einlass. Eine lange Schlange hat sich vor dem Möbelhaus gebildet, die bis ins Parkhaus reichte. Wir haben mit Logistics Manager Gunter Kiessling über die Eröffnung gesprochen.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter) | Änderung am 02.05.2020 - 10.25 Uhr

„Es war der Wahnsinn“, berichtet Gunter Kiessling, Logistics Manager beim Ikea Klagenfurt, im Gespräch mit 5 Minuten. Der Andrang am ersten Eröffnungstag war viel größer als erwartet. „Wir haben uns sehr gefreut, dass so ein großer Ansturm herrschte. Damit haben wir nicht gerechnet“, so Kiessling. Zu betonen wäre von seiner Seite auch, dass sich die Kunden sehr diszipliniert verhalten haben. „Fast alle Kunden hatten bereits selbst eine Maske mit. Von unserer Seite ist die Eröffnung sehr positiv gewesen“, so Kiessling abschließend.

Riesige Menschenmenge

„Die Leute warteten bereits lange vor Einlassbeginn. Die Schlange reichte bis ins Parkhaus zurück“, schilderte unsere 5 Minuten Redakteurin, die für einen Lokalaugenschein vor Ort war. Die Stimmung bei den Kundinnen sei gut gewesen. „Sie freuten sich, endlich wieder einkaufen gehen zu dürfen“, so unsere 5 Minuten Redakteurin.

Kommentare laden
ANZEIGE