fbpx

Zum Thema:

31.05.2020 - 14:42Klagenfurter KFZ-Miet­werk­statt schließt30.05.2020 - 14:29Kroatentreffen am Loibacher Feld: ,,Hat in Österreich nichts verloren“26.05.2020 - 19:34Vorfälle häufen sich: Bürgermeister zeigt Vandalismus an22.05.2020 - 14:19Zu wenig Gäste: Zwei Rast­stätten müssen vorerst wieder schließen
Wirtschaft - Villach
© Gemeinde Bad Bleiberg

Unterschriftenaktion

Bad Bleiberger kämpfen um Erhalt ihrer Raiffeisen Filiale

Bad Bleiberg – Wie berichtet, plant die Raiffeisen Bank Villach ihre Filiale in Bad Bleiberg zu schließen bzw. nur mehr mit Selbstbedienungsbetrieb ohne Berater vor Ort zu führen. Das will die Gemeinde Bad Bleiberg nicht auf sich sitzen lassen und hat zusätzlich zur bereits eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter) | Änderung am 02.05.2020 - 18.41 Uhr

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Bad Bleiberg hat eine Petition an die Verantwortlichen gerichtet, ihren Plan nochmals zu überdenken und auch Gegenargumente und Lösungsvorschläge unterbreitet. Dieses gemeinsame und solidarische Vorgehen wird von den Unternehmen und Betrieben, dem TVB und den Vereinen mitgetragen.

Unterschriftenaktion

Als eindringlichen Beweis, dass die Bürgerinnen und Bürger hinter ihrer Bad Bleiberger Filiale stehen und erhalten möchten, soll den Verantwortlichen der Raiffeisen Bank Villach die Unterstützung der Bevölkerung mit einer Unterschriftenaktion verdeutlichen. „Die Raiffeisen Bank ist seit Jahrzehnten ein unersetzlicher Teil der Infrastruktur unserer Hochtales“, heißt es im Vorspann der Unterschriftenaktion.

Listen liegen bis Ende Mai auf

Die Unterschriftenlisten liegen bis Ende Mai in allen öffentlich zugänglichen Bereichen (zum Beispiel in der Apotheke, Trafik, Spar, bei Ärzten, ……..) und ab Mitte Mai auch in den Cafés und Gasthäusern auf. „Liebe Bad Bleiberger! Unterstützen Sie bitte die Aktion mit Ihrer Unterschrift, damit ein unersetzlicher Teil unserer Infrastruktur im Tal erhalten bleibt und beteiligen Sie sich zahlreich“, bittet Bürgermeister Christian Hecher auf Facebook.

Kommentare laden
ANZEIGE