fbpx

Zum Thema:

06.06.2020 - 17:42Bambi on Tour: Süßer Be­such am Villacher Haupt­bahn­hof06.06.2020 - 15:34Doppelmord: Polizei gibt erste Details be­kannt05.06.2020 - 20:31Blühender Erfolg: Re-Use-Blumen aus dem Stadt­garten05.06.2020 - 20:02Corona-Anti­körper­test sind in Villach an­ge­kommen
Aktuell - Villach
Durch angebranntes Kochgut wurde der Brandmelder ausgelöst.
Durch angebranntes Kochgut wurde der Brandmelder ausgelöst. © 5min.at

Kochgut sorgte für Rauchentwicklung:

Sirene über Villach: Rauchmelder schlug Alarm

Villach – Am heutigen Montag, dem 4. Mai, heulten gegen 18.30 Uhr die Sirenen über Villach. Grund dafür war ein Rauchmelder-Alarm in der Unteren Fellach. Etliche Einsatzkräfte waren vor Ort. Der Einsatz konnte jedoch rasch beendet werden, da die Rauchentwicklung von verbranntem Kochgut kam.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter) | Änderung am 04.05.2020 - 19.26 Uhr

Kurz nach 18.30 Uhr waren etliche Einsatzkräfte in Villach unterwegs. Grund war die Alarmierung zu einem Brandeinsatz in der Unteren Fellach. Ein Heimrauchmelder ging los. In einem Mehrparteienhaus wurde eine Rauchentwicklung festgestellt.

Kochgut auf Herdplatte vergessen

Wie Oberbrandmeister Alexander Scharf von der Hauptfeuerwache Villach auf Anfrage von 5-Minuten berichtet, war der Grund für die Rauchentwicklung angebranntes Kochgut. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war niemand in der Wohnung anzutreffen. Die Wohnung muss nun in weiterer Folge belüftet und vom Rauch befreit werden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach, die FF Vassach und die FF Fellach.

Kommentare laden
ANZEIGE