fbpx

Zum Thema:

21.01.2021 - 18:01Schwer be­waffnete Beamte vor dem Villacher Atrio21.01.2021 - 17:58„ALLE Alternative Liste Lebens­werte Erde“ tritt zur Wahl 2021 an21.01.2021 - 17:09FPÖ fordert mehr Krabbelstuben­plätze und Reduzierung von Mieten21.01.2021 - 16:04Klagenfurt startet mit 120 Betrieben „Safe Service“-Projekt
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Bei Covid-19 Sperrstunden-Kontrolle:

Alkoholisierter 20-Jähriger schlug gegen Streifen­wagen

Klagenfurt – Am Dienstag, gegen 23.15 Uhr, wurde eine Polizeistreife bei einer Covid-19 Sperrstunden Kontrolle in Klagenfurt auf drei Personen aufmerksam, die auf die Straße urinierten und mit einer Flasche ein alkoholisches Getränk quer über die Straße spritzten. Als die Beamten aus dem Dienstfahrzeug aussteigen wollten, schlug einer der Männer mit den Fäusten gegen die Autoscheibe. In weiterer Folge ging er in aggressiver Weise auf die einschreitenden Beamten zu. 

 1 Minuten Lesezeit (207 Wörter)

Am Dienstag, dem 26. Mai 2020, gegen 23.15 Uhr, stellte eine Polizeistreife in Klagenfurt bei der Überwachung der Einhaltung der Sperrstundenregelung vor einem Café fest, wie zwei Personen auf die Straße vor dem Lokal urinierten und eine dritte Person spritzte mit einer Flasche ein alkoholisches Getränk quer über die Straße.

Mann schlug mit den Fäusten gegen die Autoscheibe

Als die Beamten aus dem Dienstfahrzeug aussteigen wollten, stellte sich einer dieser Männer, ein 20-jähriger Klagenfurter, vor die Beifahrertüre des Streifenwagens schlug mit den Fäusten gegen die Autoscheibe, schrie lautstark und hinderte so den Beamten kurzfristig am Aussteigen. In weiterer Folge kam der Mann einen Schritt auf die Beamten zu und schrie lautstark herum. Er wurde aufgefordert, sein vorschriftswidriges, aggressives Verhalten einzustellen und sich auszuweisen.

Vorläufig festgenommen

Der 20-Jährige ging daraufhin in aggressiver Weise auf einen einschreitenden Beamten zu, weigerte sich auszuweisen und fuchtelte mit den Händen vor dem Gesicht des Beamten Gesicht wild gestikulierend herum. Da er sein Verhalten trotz mehrmaliger Aufforderungen nicht einstellte, weiterhin herumschrie, die Beamten beleidigte und sich nicht ausweisen wollte, wurde er vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Klagenfurt gebracht. Ein bei ihm durchgeführter Alkovortest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Der Mann wurde angezeigt.

 

ANZEIGE