fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 13:04Küchenbrand kostet Pensionistin mehrere tausend Euro19.09.2020 - 14:57Kameraden zu Küchen­brand in Feistritz alar­miert17.09.2020 - 10:10Strandbuffet krachte in sich zusammen: „Wir hatten Glück im Unglück“04.09.2020 - 10:30Vollbrand: Mit Pellets beladener LKW ging in Flammen auf
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Hauptwache Klagenfurt

81-jährige Frau geborgen

60 Mann im Einsatz: Teelicht verursachte Küchenbrand

Flattach – In der Küche eines Wohnhauses brach heute Mittag ein Brand aus. Die 81-jährige Bewohnerin konnte von einem Nachbarn, einem 75-jährigen Mann der auch die Einsatzkräfte verständigt hatte, aus dem Vorraum des Wohnhauses geborgen werden.

 1 Minuten Lesezeit (189 Wörter)

Heute, 2. Juni, gegen Mittag, brach im Wohnhaus einer 81-jährigen Frau aus der Gemeinde Flattach, Bez. Spittal/Drau, aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus. Beim Eintreffen der verständigen Kräfte stand die Küche im Erdgeschoss bereits im Vollbrand. Die 81-Jährige konnte von einem Nachbarn, einem 75-jährigen Mann der auch die Einsatzkräfte verständigt hatte, aus dem Vorraum des Wohnhauses geborgen werden.

Teelicht auf Kühlschrank stehen gelassen

Sie gab im Zuge einer informativen Befragung vor Ort an, dass sie in der Küche im Erdgeschoss, ein Teelicht entzündet und auf den Kühlschrank gestellt habe. In weiterer Folge sei sie in den oberen Stock gegangen, um Wäsche aufzuhängen. Näheres konnte sie zum Brandereignis nicht angeben.

60 Kameraden im Einsatz

Sie wurde nach Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C7 in das BKH Lienz geflogen. Im Einsatz befanden sich 60 Einsatzkräfte der FF Obervellach, Penk, Stall, Tresdorf, Flattach mit 9 Einsatzfahrzeugen, das RK Winklern, die Besatzung des Notarzthubschraubers „C7“ sowie die Polizeiinspektion Obervellach mit 2 Einsatzfahrzeugen. Die Küche des Wohnhauses brannte vollständig aus. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Kommentare laden
ANZEIGE