fbpx

Zum Thema:

07.07.2020 - 11:26Holt euch das Villacher Kirchtags­feeling für zu Hause07.07.2020 - 09:39FPÖ-Nießner fordert Kontroll­amts­bericht für Alpen-Adria-Brücke06.07.2020 - 11:51Wie cool: „Eis Greissler“ gibt es jetzt mitten in der Innen­stadt05.07.2020 - 20:46Villacher App hilft beim Lernen für Medizin-Auf­nahme­test
Aktuell - Villach
© Karin Wernig

Gelebte Toleranz:

Villach setzt mit Regen­bogen-Zebra­streifen ein Zeichen für Viel­falt

Villach – Als Symbol für die gelebte Vielfalt und Toleranz wurde in Villach vor kurzem ein Regenbogen-Zebrastreifen platziert. Der bunte Straßenübergang sticht auf jeden Fall ins Auge. Habt ihr ihn auf eurem Weg durch die Draustadt auch schon gesehen?

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (77 Wörter) | Änderung am 04.06.2020 - 07.19 Uhr

Der Regenbogen gilt als Zeichen der Toleranz und Vielfalt. Mit dem neuen Regenbogen-Zebrastreifen im Stadtgebiet folgt Villach dem Beispiel anderer Metropolen, die sich ebenfalls Werten wie Toleranz und Akzeptanz verschrieben haben. Dazu zählen neben Wien auch Paris und London. Damit der Villacher Zebrastreifen auch mit der Straßenverkehrsordnung vereinbar sind, wurden die weißen Streifen erhalten und nur der Asphalt dazwischen eingefärbt. Ein schönes Zeichen nach einer herausfordernden Zeit.

Kommentare laden
ANZEIGE