fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 21:46Wochen­start: Wolken und Regen über­wiegen in Kärnten27.09.2020 - 17:50Verein schockiert: Schmutzige, ka­putte Kleidung wird ge­spendet27.09.2020 - 15:41Kärntner Frei­heit­liche fordern Än­derung des Jagd­gesetzes27.09.2020 - 14:07Samstag auf Sonn­tag: 662 Neu­infek­tionen öster­reich­weit
UPDATE | Aktuell - Kärnten
Eilmeldung
nach Italien.
nach Italien. © KK

Nach Großfahndung

Mutmaßlicher Mörder tot in Italien aufgefunden

Kärnten – Heute Vormittag, kurz vor 9 Uhr, kam es in Drobollach zu einer schrecklichen Tragödie. Eine Frau soll auf offener Straße erschossen worden sein. Einen zweiten Mord soll es in Wernberg gegeben haben. Eine Großfahndung nach dem Täter läuft. Es gibt erste Meldungen darüber, dass sich der mutmaßliche Mörder im Bereich Tarvis selbst gerichtet haben soll.

 1 Minuten Lesezeit (220 Wörter) | Änderung am 06.06.2020 - 14.22 Uhr

Ein Großaufgebot an Polizei ist gerade in ganz Kärnten unterwegs. Die Fahndung nach einem vermeintlichen Mörder läuft. Der Mann soll heute Vormittag zwei Menschen umgebracht haben. Eine Frau (62 Jahre alt) soll in Wernberg ermordet worden sein. Eine weitere Frau (56 Jahre alt) soll auf offener Straße in Drobollach vor einem Lokal erschossen worden sein, wir berichteten in beiden Fällen. Ob zwischen den Opfern und dem Täter eine Verbindung besteht, ist noch nicht bekannt.

Beging der Täter Selbstmord?

Ersten Informationen zufolge soll sich der mutmaßliche Mörder bereits in Italien befinden, dort soll er von Polizeibeamten in der Region Tarvis tot aufgefunden worden sein. Es gibt erste Meldungen darüber, dass sich der mutmaßliche Mörder selbst gerichtet haben soll. Offiziell gab es seitens der Polizei noch keine Bestätigung.

#Update 14.20 Uhr: Es könnte ein Zusammenhang bestehen

Der Bürgermeister von Tarvis, Renzo Zanette bestätigte gegenüber dem Kurier, dass sich ein Österreicher in einem PKW in Tarvis das Leben genommen hat. Ob es einen Schusswechsel gegeben hat, konnte der Bürgermeister nicht beantworten. Auch ist unklar, ob es sich bei dem Verstorbenen um den mutmaßlichen Mörder aus Kärnten handelt. Es könnte aber einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen geben.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE