fbpx

Zum Thema:

06.07.2020 - 11:51Wie cool: „Eis Greissler“ gibt es jetzt mitten in der Innen­stadt05.07.2020 - 20:46Villacher App hilft beim Lernen für Medizin-Auf­nahme­test05.07.2020 - 17:27Einsatz im 13. Stock: Feuer­wehr mit Dreh­leiter im Ein­satz05.07.2020 - 15:20Im Dinzlschloss werden Kunst­state­ments zur aktuellen Zeit ge­zeigt
Leute - Villach
© KK

Es strahlt in Pink und Gelb

Quer durch die Stadt: Neue Halte­stellen für Villacher City Busse

Villach – Bereits im letztem Jahr wurden für die erste Jahreshälfte 2020 Villacher City E-Busse angekündigt. Lange dürfte es also nicht mehr dauern, bis sie durch die Straßen flitzen. Neue Haltestellen dafür wurden bereits aufgestellt. 

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 07.06.2020 - 21.35 Uhr

In auffälligem gelb und pink erstrahlen die neuen Haltestellen für Villachs E-City Busse. An mehreren Orten in der Stadt wurden sie bereits aufgestellt. Auch einer 5 Minuten Leserin sind diese aufgefallen, sie schickte uns mehrere Bilder. Laut dem Fahrplan gibt es insgesamt 11 Haltestellen, nämlich Drauboden, Gerbergasse, Freihausplatz, 8. Mai Platz, Italiener Straße, Marksgasse, Widmanngasse, Markthalle, Lederergasse und zwei in der Bahnhofsstraße. Laut Plan wird der E-City Bus ungefähr alle 30 Minuten an den einzelnen Haltestellen vorbei fahren.

Gut für die Umwelt

Die City Busse wurden bereits im Herbst 2019 angekündigt. „Der Start ist in der ersten Hälfte 2020 geplant, als Teil des Konzepts, den individuellen motorisierten Verkehr einzuschränken“, so Bürgermeister Günther Albel damals gegenüber 5 Minuten Villach. Ein genauer Start für die City Busse ist noch nicht bekannt. Allerdings dürfte dies nicht mehr allzu lange dauern.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE