fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 16:22Hussel-Confiserie insolvent: Filiale im Atrio vorerst geschlossen04.03.2021 - 14:04VSV-Sportvorstand über­zeugt: „Wir schaffen die Play-offs“04.03.2021 - 12:28Kabel beschädigt: 150 Villacher Haus­halte ohne Strom04.03.2021 - 10:36Grüne Villach: Schautzer nimmt Mandat nicht an
Leute - Villach
Angelika Gruber, Leiterin der Abteilung
Angelika Gruber, Leiterin der Abteilung "Bürgerservice" im Rathaus mit dem neuen Ticketschalter © Stadt Villach/Astrid Kompan

Bequeme Lösung:

Super! Ticket­auto­mat ver­kürzt Warte­zeiten im Villacher Rat­haus

Villach – Genial! Ein neues Ticketservice soll Wartezeiten im Villacher Rathaus deutlich reduzieren. Per Druck auf den Bildschirm wird ein Ticket produziert, sobald man an der Reihe ist, wird die gezogene Nummer gut hörbar aufgerufen.

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter)

Es ist sogar möglich, sich ein Ticket bequem von zu Hause aus zu reservieren. Das bedeutet, man bucht daheim online einen Termin – und spart sich vor Ort Wartezeiten. Auf diese Art und Weise verbringt man auch wenig Zeit in einem geschlossenen Gebäude, was in Zeiten der Corona-Pandemie eine relevante Form der Gesundheitsvorsorge darstellt.

Ausweitung auf andere Magistratsbereiche angedacht

Am Automaten selbst ist taktile Normschrift angebracht, die sehbehinderten Menschen die Nutzung des Automaten ermöglicht. Derzeit ist die Ticketlösung per Automat für die Beantragung von Reisepass oder Personalausweis möglich, eine Ausweitung auf andere Magistratsbereiche ist angedacht.

Kleiner Tipp:

Die Stoßzeiten am Montag und am Freitagvormittag vermeiden. 😉

Eine von vielen Maßnahmen

Das Ticketservice ist eine von vielen Maßnahmen, um das Bürgerservice weiter auszubauen. Unter anderem erfolgt eine Umgestaltung des Rathaus-Foyers und die Errichtung eines Durchganges zum Standesamtes. „Wir fassen die für Bürgerinnen und Bürger wichtigsten Anlaufstellen übersichtlich zusammen“, erklärt Bürgermeister Günther Albel. „Das erleichtert die Orientierung im Rathaus und erspart lange Laufwege. Gleichzeitig nehmen wir mit dem Ausbau des Rathaus-Foyers auf jene Personen Rücksicht, die eine persönliche Beratung durch unsere bestens geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bevorzugen.“

ANZEIGE