fbpx

Zum Thema:

08.07.2020 - 10:59Land Kärnten trauert um Sepp Prugger 08.07.2020 - 10:02Stadt Klagenfurt investiert 240.000 Euro in die Sanierung der Sternwarte07.07.2020 - 18:31Genial: ÖFB-Nationalteam spielt im September im Klagenfurter Stadion07.07.2020 - 17:39Rekordergebnis: Sportpark Klagen­furt GmbH erzielte 1,91 Millionen Euro Umsatzerlös
Politik - Klagenfurt
© KK

Nach Eröffnung der Landesausstellung:

FPÖ fordert Durch­führung einer Landes­feier am Neuen Platz

Klagenfurt – Nach der heutigen Eröffnung der Landesausstellung zum 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung in Völkermarkt erneuert der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann seine Forderung nach einer würdigen Landesfeier am Neuen Platz in Klagenfurt.

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter)

Nach der vorzeitigen Absage des Festes der Täler durch Landeshauptmann Peter Kaiser fordert der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann die Landesregierung auf, am 10. Oktober 2020 anlässlich des 100. Jahrestages der Kärntner Volksabstimmung in der Landeshauptstadt Klagenfurt eine Landesfeier am Neuen Platz zu organisieren. „Der 10. Oktober markiert das wichtigste Datum in der Geschichte unseres Landes. Diese Landesfeier würde der Kärntner Bevölkerung, den Kulturträgern und allen Mitgliedern der Heimat- und Traditionsverbände ein würdiges Gedenken ermöglichen“, so Darmann.

Landesfeier sei durchführbar

Die Brauchtums-, Volkskultur- und Heimatvereine aus ganz Kärnten hätten, laut dem FPÖ-Chef, bereits viel Zeit und Herzblut in die Vorbereitungen gesteckt, dies solle nicht umsonst sein. Darmann weist darauf hin, dass unter Einhaltung entsprechender Regeln eine Landesfeier am großen Neuen Platz jedenfalls durchführbar wäre.

ANZEIGE
Im Bild: Kärntens FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Gernot Darmann

Im Bild: Kärntens FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Gernot Darmann - © Büro LR Gernot Darmann

Kommentare laden
ANZEIGE