fbpx
ANZEIGE Leute - Villach
Facharzt Dr. Christoph Clement steht seinen Patienten mit Rat und Tat zur Seite.
Facharzt Dr. Christoph Clement steht seinen Patienten mit Rat und Tat zur Seite. © Dr. Christoph Clement
ANZEIGE

Therapie und Operation

Bei Orthopäde Dr. Clement steht der Patient im Vordergrund

Villach – Bei Problemen mit den Gelenken ist Facharzt Dr. Christoph Clement ein professioneller Ansprechpartner. Er ist Oberarzt im Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt und betreibt eine Wahlarztordination in Villach. Das Vertrauen zwischen Arzt und Patienten ist für ihn besonders wichtig, um den Behandelten bestmöglich zu unterstützen.

 4 Minuten Lesezeit (560 Wörter)

Arthrosen zählen heutzutage zu den häufigsten Gelenkerkrankungen. Grund hierfür sind Fehlstellungen und Überbelastungen wichtiger Gelenke. Aber auch andere Gelenksprobleme oder -verletzungen sind belastend für den Betroffenen. Bei Orthopäde Dr. Christoph Clement steht der Patient und dessen individuelle Beratung im Vordergrund. Als Oberarzt im Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt kann er auf umfangreiche Erfahrung zurückgreifen und bietet in seiner Praxis in Villach vielfältige Behandlungstherapien an.

Der Wahlarzt des Vertrauens

Nach dem Medizinstudium in Graz hat Dr. Clement die Ausbildung im Klinikum Klagenfurt absolviert und arbeitet seit zwei Jahren als Oberarzt im Elisabethinen Krankenhaus in Klagenfurt. In seiner Praxis in Villach ist er als Wahlarzt für Orthopädie und Orthopädische Chirugie für seine Patienten da und nimmt sich ausreichend Zeit für das Beratungsgespräch und die anschließende, individuell abgestimmte, Therapie. „Für mich steht immer der Patient im Vordergrund“, versichert Dr. Christoph Clement. „Das Vertrauen zwischen Arzt und Behandelten ist wesentlich. Ich nehme mir deswegen sehr viel Zeit für die Beschwerden und Sorgen meiner Patienten.“

Individuelle Therapie

Der Orthopäde steht seinen Patienten in Villach in seiner Wahlarztpraxis in der Ossiacher Zeile zur Verfügung. „Mir ist es wichtig die Vorgeschichte der Patienten zu kennen, um die Therapie darauf aufbauen zu können. Besonders bei unumgänglichen Operationen sollten der Krankheitsverlauf sowie Medikationen im Detail bekannt sein“, so der Orthopäde. Doch nicht nur das Vertrauen spielt eine große Rolle, auch die schnelle Terminvergabe ist bei akuten Schmerzen vom Vorteil.

Wenn Bewegung schmerzt

Dr. Clement hilft, wenn es um Probleme des Bewegungsapparates geht. Bei Schulter-, Hüft-, Knie-, Hallux-, Arthrose oder Knorpelproblemen steht der Orthopäde mit Rat und Tat zur Seite. „Eine Operation ist immer der letzte Ausweg. Ich helfe meinen Patienten in erster Linie mit der konservativen Therapie„, so Dr. Clement. Zu seinen Leistungen zählen neben umfangreicher Beratung und Befundbesprechung auch:

  • Konservative (nicht-operative) Therapien inklusive Infiltrationen
  • Knorpelkuren
  • Verordnungen wie Bandagen, Einlagen und Physiotherapiezuweisungen
  • und vieles mehr…

Wenn eine Operation unumgänglich ist

Erst wenn eine Therapie keine gewünschte Wirkung erzielt, empfiehlt Dr. Clement eine Operation. „Dies ist immer der letzte Schritt“, so der Orthopäde. Der Eingriff bringt einige Vorbereitungen mit sich, bei denen Dr. Clement bestmöglich unterstützt. „Das stellt für viele eine deutliche Erleichterung dar“, erklärt der Facharzt und fährt fort: „Die Patienten werden in der Ordination untersucht, dann von mir im Elisabethinen Krankenhaus in Klagenfurt operiert und auch von mir nachbetreut.“ Die Operationsschwerpunkte liegen meist auf Hüfte, Knieprothesen, Hallux sowie Arthroskopien von Schulter und Knie (Sehenerkrankungen, Meniskusverletzungen). Die Operationen werden am neuesten Stand der Technik durchgeführt. Wurde früher bei einer Schulter-OP ein Schnitt gesetzt und die Muskulatur durchtrennt, reicht heutzutage eine Knopfloch-OP.

Ordination geöffnet

Die Ordination von Dr. Clement ist in der Praxis seines Vaters, bekannter Hausarzt in Villach, angesiedelt. Die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen werden selbstverständlich penibel eingehalten. Es stehen ausreichende Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung. Beim Betreten des Ordination und während der Beratung und Behandlung ist eine Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen. Es wird ersucht Termine telefonisch zu vereinbaren. Es empfiehlt sich alle Befunde bereits beim ersten Besuch mitzubringen. „So kann ich mir bereits vorab ein Bild über die Vorgeschichte meines Patienten machen“, begründet Dr. Clement. „Ich freue mich auf Ihren Anruf und stehe gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.“

ANZEIGE

Dr. Christoph Clement

Ossiacherzeile 39
9500 Villach
Tel.: 0676 7117301
[email protected]
www.ortho-drclement.at
Kommentare laden