fbpx

Zum Thema:

05.08.2020 - 06:46Alkolenker tou­chierte Straßen­leit­pflock: PKW über­schlug sich03.08.2020 - 19:09Unfall: Wagen schlit­terte über Bö­schung in Getreide­acker03.08.2020 - 07:43Moped-Lenkerin angefahren und schwer verletzt03.08.2020 - 07:31Fahrzeug kam ins Schleudern und stürzte 34 Meter ab
Aktuell - Kärnten
Der 52-jährige Kärntner konnte nach dem schweren Verkehrsunfall nur noch tot geborgen werden.
SYMBOLFOTO Der 52-jährige Kärntner konnte nach dem schweren Verkehrsunfall nur noch tot geborgen werden. © BFV Knittelfeld

Von LKW erfasst:

Kärntner starb bei schwerem Unfall in der Steiermark

St. Lorenzen – Am heutigen Mittwoch, dem 1. Juli, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der S36 Murtal Schnellstraße bei der steirischen Ortschaft Feistritz. Dabei ist ein 52-jähriger Kärntner ums Leben gekommen.

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter) | Änderung am 02.07.2020 - 12.24 Uhr

Heute Nachmittag kam es in der Steiermark auf der S36 zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Abfahrt Feistritz in Fahrtrichtung Wien. Ein mit Holz beladener LKW war aufgrund eines Reifenplatzers gegen einen PKW geprallt, der ihn gerade überholen wollte. Der LKW lag quer über die Fahrbahn, Bäume waren auf der Straße verstreut. Der Lenker des PKW konnte leider nur noch tot geborgen werden konnte.

Unfallopfer war Kärntner

Anfangs war die Identität des PKW-Lenkers ungeklärt. Wie mehrere Medien nun berichten, soll es sich dabei um einen 52-jährigen Kärntner gehandelt haben. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 39-jährige LKW-Lenker aus dem Murtal wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkohol-Test verlief negativ.

Einsatzkräfte des Roten Kreuzes sowie der Feuerwehren Knittelfeld, St. Lorenzen und Spielberg waren im Einsatz, ebenso ein Rettungshubschrauber. Die S36 war ab Knittelfeld Ost Richtung St. Michael gesperrt. Die Fahrzeuge wurden abtransportiert, die 2. Spur bleibt noch bis morgen gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE