fbpx

Zum Thema:

02.08.2020 - 15:56Schwerer Verkehrsunfall auf der B85 Rosental Straße01.08.2020 - 17:18Security-Mitarbei­ter und Polizist von Randalierern verletzt01.08.2020 - 16:56Mit Messer auf Sohn eingestochen: Villacher sitzt in U-Haft29.07.2020 - 07:22Betrügerin bespuckte Polizistin und biss ihr in die Hand
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © BMI, Maria Rennhofer-Elbe

Bei Festnahme

25-Jähriger verpasste Beamten Kopfstoß: Polizist schwer verletzt

Villach – Ein 25-jähriger Mann aus Villach-Land wurde in der Nacht auf den 2. Juli wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt. Bei der Festnahme schlug er wild um sich und verpasste einem Beamten einen Kopfstoß, wodurch dieser schwer verletzt wurde. 

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

In der Nacht auf den 2. Juli mussten Beamte der Polizeiinspektion Hauptplatz in Villach in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses gegen einen 25-jährigen amtsbekannten Mann aus Villach-Land einschreiten. Es wurde nämlich angezeigt, dass dieser die Wohnungstüre zur Wohnung seiner Lebensgefährtin eingetreten hatte und von dort lautes Geschrei zu hören sei.

Mann festgenommen

Als die Streife eintraf stand der Mann am Balkon und beschimpfte die Beamten lautstark. Er drohte, dass er allen einen „Headbutt“ (Kopfstoß) verpassen und sie fertigmachen werde. Desweiteren fing der Mann plötzlich an, mit den Händen wild um sich und gegen die Beamten zu schlagen. Ferner trat er gegen die Beamten, um diese an der Amtshandlung zu hindern. Daraufhin wurde gegen ihn die vorläufige Festnahme ausgesprochen.

Polizist schwer verletzt

Im Zuge der Festnahme verletzte der tobende Mann einen Beamten schwer, indem er diesen mit seinem Kopf einen Kopfstoß versetzte. Der Festgenommene wurde in der Folge in das PAZ Villach gebracht. Er wurde wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Widerstandes gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt. Ferner wurde gegen ihn ein und Betretungsverbot verfügt.

Kommentare laden
ANZEIGE