fbpx

Zum Thema:

10.08.2020 - 19:50Koordinations­sitzung des Landes: „Gesundheit geht vor Datenschutz“10.08.2020 - 12:57Zwei Neuinfektionen in Pflegeheim in Villach-Land10.08.2020 - 11:34Infos rund um die „mächtigen Bewohner“ des Weißensee10.08.2020 - 10:20Lehrling verklagt Sony wegen virtuellem Fußballspiel
Aktuell - Kärnten
Eilmeldung
Die teils heftigen Gewitter mit Hagel und Regenschauer sollen sich heute Abend kärntenweit ausbreiten.
Die teils heftigen Gewitter mit Hagel und Regenschauer sollen sich heute Abend kärntenweit ausbreiten. © 5min.at

Vorsicht:

Hagel und Gewitter: Erhöhte Unwetter­warnungen in Kärnten

Kärnten – Wie am heutigen Montag, dem 6. Juli, bereits berichtet, kommt es in ganz Kärnten zu teils kräftigen Regenschauern und Gewittern. Erste Gewitter haben das südliche Bundesland bereits erreicht. Die Unwetterzentrale, uwz.at, spricht von Hagel und kräftigen Gewittern in einigen Teilen Kärntens.

 2 Minuten Lesezeit (358 Wörter) | Änderung am 06.07.2020 - 20.45 Uhr

Am Abend und in der Nacht auf Dienstag überquert die Kaltfront des über Skandinavien liegenden Tiefs WENDY Österreich. Sie sorgt kurzzeitig für intensiven Regen und gerade in Kärnten kommt es dadurch zu teils kräftigen Gewittern.

Erhöhte Unwetterwarnung

Laut der Österreichischen Unwetterzentrale gibt es aktuell in den Regionen Klagenfurt (Stadt), Klagenfurt (Land), St. Veit an der Glan, Spittal an der Drau, Villach Land, Völkermarkt, Feldkirchen und Wolfsberg kräftige Gewitter und Hagel. Mehrere Leser berichteten uns auch bereits von starken Regenschauern und Platzregen. Laut der Feuerwehr Haidach/Klagenfurt ist durch den erwartetend Starkregen auch mit Überflutungen zu rechnen.

Stromausfall in Klagenfurt-Land

Wahrscheinlich aufgrund des Unwetters sind aktuell einige Haushalte im Bezirk Klagenfurt-Land ohne Strom. Wie vom Sprecher der Stadtwerke Klagenfurt, Harald Raffer, bestätigt wurde, kam es vor wenigen Minuten zu einem Stromausfall im Bereich Gottesbichl und den umliegenden Orten. Grund für den Stromausfall war ein umgestürzter Baum, der auf eine Stromleitung gefallen war. Das Team der Stadtwerke sei „sogar bei diesem Wetter“, wie Raffer betont, bereits vor Ort, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Bei einigen Haushalten konnte die Stromversorgung bereits wieder hergestellt werden. Auch die restlichen Störungen sollten bald behoben sein, so Raffer.

Gewitterfront über Villach

Auch über Villach braut sich etwas zusammen. Ein 5-Minuten-Leser schickte uns vor kurzem ein Foto, auf dem eine Gewitterfront über der Villacher Region zu sehen ist. In der Draustadt selbst merke man vom Unwetter noch wenig, so eine Leserin.

ANZEIGE
(c) Leser

(c) Leser - © Leser

Baum über Pannenstreifen

Der teils kräftige Wind führte auch bereits zu Feuerwehreinsätzen in Kärnten. So etwa auf der A10-Tauernautobahn. Um 17.58 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Peter/Spittal gemeinsam mit der Feuerwehr Spittal an der Drau auf die A10-Tauernautobahn alarmiert. In Fahrrichtung Salzburg war kurz nach dem Wolfsbergtunnel ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt und blockierte den Pannenstreifen. Der Baum konnte aber bereits entfernt und die Straße gereinigt werden.

ANZEIGE
(c) FF St. Peter/Spittal

(c) FF St. Peter/Spittal - © FF St. Peter/Spittal

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE