fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 19:34Villacher Wasser­leitungen werden mit modernem Ver­fahren rasch ver­legt04.08.2020 - 17:21Mopedfahrerin (17) stürzte: PKW-Lenker fuhr einfach davon04.08.2020 - 15:19Cool! Shopping Night und Wohn­zimmer­konzerte am Mittwoch04.08.2020 - 13:03Teures E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen
Leute - Villach
© Caritas

"Gemeinsam den Weg aus der Not gehen"

Danke für alles: Caritas Villach steht Menschen in Not zur Seite

Villach – Die Caritas ist in Villach für Menschen in finanziellen und seelischen Notlagen da. Die Berater*innen laden die Betroffenen herzlich ein, – unbürokratisch und schnell – Hilfe in Anspruch zu nehmen.

 2 Minuten Lesezeit (358 Wörter)

Die Probleme sind vielfältig: Manchmal ist es eine Scheidung oder Trennung, die die späteren Alleinerzieher*innen vor große Probleme stellt. Oder eine Krankheit bringt Not. Wegen der Coronakrise haben aber auch viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren oder sind in Kurzarbeit. Sie kommen damit sehr schwer oder gar nicht mehr finanziell über die Runden. Oft geht die finanzielle Not mit der seelischen Hand in Hand. Um Frauen und Männern mit sozialen, finanziellen und seelischen Schwierigkeiten helfen zu können, bietet die Caritas Kärnten in ihrer Beratungsstelle in Villach eine kostenfreie Sozial-, Lebens-, Sucht- und Männerberatung an.

Einladung zum Kommen und sich helfen lassen

Stellenleiterin Janette Suntinger-Schneeweiß weiß, dass sich Menschen oft dabei schwertun, um Hilfe zu bitten, aber: „Niemand muss sich vor einer Beratung scheuen. Die Gespräche finden nach vorheriger Terminvereinbarung streng vertraulich statt“, sagt die Juristin sowie diplomierte Paar-, Familien- und Lebensberaterin. Und: „Wer will, kann die psychosoziale Beratung auch anonym in Anspruch nehmen.“ Suntinger-Schneeweiß, die wie alle Mitarbeiter*innen der Verschwiegenheitspflicht unterliegt, steht mit ihren Kolleg*innen Einzelpersonen, Paaren und Familien bei persönlichen Lebensproblemen und -krisen, Familienkonflikten, Einsamkeit und bei Trennung wie Scheidung mit Rat und Tat zur Seite. Suchtberater Michael Reif hilft Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörigen, Männerberater Gustav Oitzl bietet Männern professionelle Hilfe. Außerdem gibt es eine Rechtsberatung.

Hilfe zur Selbsthilfe

Auch Menschen mit finanziellen Sorgen wird geholfen. Sozialarbeiterin Bianca Schwager erhebt die Hintergründe für deren Notlagen, erstellt mit ihnen einen Haushaltsplan, vernetzt sie gegebenenfalls mit weiteren Hilfseinrichtungen und leitet sie zur Selbsthilfe an. Schwager: „Viele Menschen wissen oft gar nicht um ihre Möglichkeiten. Wir vermitteln sie beispielsweise zur Schuldnerberatung und helfen ihnen bei den Anträgen zur Befreiung der GIS- und Rezeptgebühren.“ Die Caritas unterstützt Betroffene mit Lebensmittel- und Kleidergutscheinen, Babyartikeln und Schulbeiträgen. Gegebenenfalls gibt es vorübergehend finanzielle Hilfen, Zuschüsse zu Miete und Strom sowie Energieberatungen.

Telefonische Voranmeldung

Die Sozialberatung der Caritas findet jeden Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und die
Familienberatung am Mittwoch von 9 bis 11 Uhr und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr
nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung statt. Weitere Termine vergibt die
Lebensberatung nach Vereinbarung.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE