fbpx

Zum Thema:

18.09.2020 - 18:25Kamineffekt: Brand breitete sich bis zum Dach aus18.09.2020 - 16:18Zündler legte Feuer in Greifen­burger Schuppen12.09.2020 - 20:13Brandeinsatz: Modell­flieger stürzte in Büro­gebäude10.09.2020 - 08:13Drei Müll­tonnen standen in Voll­brand
UPDATE | Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min

Rasches Eingreifen verhinderte Schlimmeres:

Blitzschlag ver­ursachte Dach­stuhl­brand

Bad St. Leonhard im Lavanttal – Am Mittwochabend, dem 15. Juli 2020, wurden die Kameraden zu einem Dachstuhlbrand in Bad St. Leonhard im Lavanttal alarmiert. 

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter) | Änderung am 15.07.2020 - 20.29 Uhr

„Der Brand wurde vermutlich durch einen Blitzschlag ausgelöst“, erklärt Markus Lappas, Kommandant der Feuerwehr Bad St. Leonhard, gegenüber 5 Minuten. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte das Schlimmste verhindert werden. Im Einsatz standen neben der FF Bad St. Leonhard, auch die die FF Wolfsberg, die FF Wisperndorf, die FF Schiefling und die FF Reichenfels-St.Peter.

#Update: Hausbesitzer hörte einen lauten Knall

Am Mittwoch, dem 15. Juli 2020, gegen 16.30 Uhr schlug während eines Gewitters bei einem Wohnhaus in Bad St. Leonhard im Lavanttal ein Blitz in den Dachständer des Gebäudes ein. Dadurch kam es zu einem Brand des Dachstuhles. Der Hausbesitzer hielt sich während dem Vorfall auf seinem Anwesen in der Garage auf und nahm einen lauten Knall war. Unmittelbar nach dem Blitzeinschlag wurde er von seiner Nachbarin verständigt, welche den beginnenden Brand im Bereich des Dachstuhles entdeckt hat.

Durch das rasche Eingreifen der FF Bad St. Leonhard im Lavanttal konnte der Brand rasch gelöscht werden. Durch das Feuer wurden Dach und Dachstuhl, sowie Teile der elektrischen Anlage erheblich beschädigt.

Kommentare laden
ANZEIGE