fbpx

Zum Thema:

30.07.2020 - 11:12Erschöpfte Urlauber von der Gerlitzen gerettet29.07.2020 - 07:52Erschöpfter Wanderer (24) aus alpiner Notlage gerettet21.07.2020 - 21:47Auf Rinsennock: Mann (50) stürzte acht Meter in die Tiefe09.07.2020 - 18:34Vom Weg abge­kommen: Wanderer aus alpiner Notlage gerettet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bergrettung Ferlach

Orientierung verloren

Frauen und Kind (11) aus alpiner Notlage gerettet

Turracher Höhe – Bei einer Wanderung auf der Turracher Höhe verloren zwei Frauen und ein 11-jähriges Mädchen die Orientierung und alarmierten den Notruf. Am Abend konnten sie unverletzt aber ermüdet aufgefunden werden. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter)

Zwei Frauen und ein Mädchen aus Wien bzw. Klagenfurt (55, 28 und 11Jahre alt) unternahmen heute, 21. Juli um die Mittagszeit eine Wanderung auf der Turracher Höhe in der Gemeinde Reichenau. Sie wollten die sogenannte „Dreiseenrunde“ bewandern. In der Nähe des „Grünsee“ verloren sie jedoch die Orientierung und wanderten auf einem Almweg in Richtung Saureggen. Im dortigen Bereich verloren sie dann komplett die Orientierung und teilten über Notruf ihre missliche Lage mit.

Ermüdet aber Unverletzt gefunden

Die LAWZ verständigte die Bergrettung der Ortsstelle Radenthein. Aufgrund von mitgeteilten Koordinaten durch die Beteiligten konnten die drei Frauen kurz nach 18 Uhr am beschriebenen Ort unverletzt aber ermüdet aufgefunden werden.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE