fbpx

Zum Thema:

10.02.2020 - 18:30Die Stadtwerke Klagenfurt liefern Strom – im Notfall auch für das Herz25.03.2019 - 12:41Erste Defi-Säule am Heuplatz aufgestellt21.10.2016 - 07:22Rotes Kreuz investiert in Patientenversorgung
Aktuell - Villach
© ÖA-Team, FF Döbriach

Lebensretter

Schöne Geste: Urlauber sponser­ten neuen Defibril­lator für die FF Döbriach

Döbriach – Anfang Juli wurde im Rahmen der Tanklöschfahrzeugsegnung auch der neue Defibrillator, welcher am Rüsthaus der FF Döbriach montiert ist, seiner Bestimmung übergeben. Gesponsert wurde dieser von langjährigen Döbriach-Urlaubern.

 2 Minuten Lesezeit (242 Wörter)

Der Gemeindefeuerwehrkommandant und gleichzeitig Kommandant der Ortsfeuerwehr Döbriach HBI Jürgen Hernler zeigte sich im vergangen Jahr äußerst überrascht als er telefonisch von einem langjährigen Döbriacher Urlaubsgast kontaktiert wurde und dieser mitteilte, dass er 3.000 Euro für den Ankauf eines neuen Defibrillators spenden möchte.

Döbriach liegt ihnen sehr am Herzen

Bei den großzügigen Sponsoren handelt es sich um Frau und Herrn Schmidt aus Deutschland, die mehrere Jahrzehnte lang in Döbriach Urlaub gemacht haben. Leider können Sie mittlerweile gesundheitsbedingt nicht mehr verreisen und in ihre Döbriacher Heimat zurückkehren. Dennoch hängt deren Herz sehr am Döbriacher Ort und an dessen Bevölkerung. Dies macht sich jährlich auch dadurch bemerkbar, dass Sie viele Vereine in Döbriach finanziell unterstützen.

Defis für alle Rüsthäuser

Den Defibrillator beim FF-Haus zu entdecken fällt nicht schwer, da die gesamte Wand hinter dem Defibrillator mit einem leuchtenden Grün vom Malermeister Walter Antowitzer, versehen wurde, der diese Arbeit unentgeltlich durchgeführt hat. Die Auswahl welcher Defibrillator gekauft werden sollte und auch dessen Bestellung übernahm Werner Dorfinger.

Die grundlegende Idee den Defibrillator beim FF-Haus, umrandet mit einer grünen auffallenden Farbe zu installieren kam von HBI Hernler Jürgen selbst. Diese Idee/Initiative erwies sich „zündend“ da seitens der Stadtgemeinde Radenthein nun geplant ist bei allen Rüsthäusern der Feuerwehren der Stadtgemeinde Radenthein Defibrillatoren nach dem gleichen Muster anzubringen.

Kommentare laden
ANZEIGE