fbpx

Zum Thema:

23.07.2020 - 10:11Neue Oldtimer-Messe geht in Klagenfurt an den Start27.06.2020 - 14:59Ghostlight Festival: 15 Künstler treten im leeren Stereo auf01.03.2020 - 17:28Häuslbauermesse trotzt Corona und zählte 24.000 Besucher29.02.2020 - 17:1870 Betriebe bei Messe der Kärn­tner Klein­unter­nehmen ver­treten
Leute - Klagenfurt
© Pressestelle/Assam

Österreichweit

Festival „Musica sacra“ wird live aus der Domkirche übertragen

Klagenfurt – Am kommenden Sonntag, dem 2. August, überträgt der ORF österreichweit im Programm der Regionalradios von 10 bis 11 Uhr die hl. Messe mit Dompfarrer Dr. Peter Allmaier, MBA im Rahmen des Festivals „Musica sacra“ aus der Domkirche in Klagenfurt.

 1 Minuten Lesezeit (155 Wörter)

Der Gottesdienst wird musikalisch von Solisten, Vokalensemble und Instrumentalisten der Dommusik Klagenfurt (Leitung: Domkapellmeister Thomas Wasserfaller) mit der „Messe in G, D 167“ von Franz Schubert gestaltet. Für Dompfarrer Allmaier ist es „eine große Freude“, dass dieser Festgottesdienst im Rahmen der „Musica sacra“ österreichweit via Radio übertragen wird, denn dieses Musik-Festival sei heuer „mehr denn je ein hörbares Zeichen christlicher Hoffnung“. Es sei ihm ein besonderes Anliegen, so der Klagenfurter Dompfarrer, dass „gerade nach dieser langen Zeit der Unsicherheit, der Stille und auch teilweisen Sprachlosigkeit bei diesem Gottesdienst vor allem die Freude über das gemeinsame Feiern besonders spürbar wird“. Nach dem Festgottesdienst lädt die Klagenfurter Dompfarre zur Agape in den Hemmahof ein.

Musica sacra 

Beim traditionsreichen Festival „Musica sacra“, das sich seit 1977 ohne Unterbrechung der Pflege der klassischen österreichischen Kirchenmusik verschrieben hat, lädt der Dommusikverein Klagenfurt noch bis Samstag, dem 15. August, im Dom zu Klagenfurt zu Chor-Orchester-Gottesdiensten und Konzertabenden ein.

Kommentare laden
ANZEIGE