fbpx

Zum Thema:

07.08.2020 - 08:29Doppelsextett Velden feierte 60-jähriges Jubiläum05.08.2020 - 08:11Einsatz: 50 Kubik­meter Treib­holz trieben im Wörther­see04.08.2020 - 20:43Immer für euch zur Stelle: Die Feuerwehr übt für den Ernstfall01.08.2020 - 14:53Super: Neuer Rast-Stellplatz für Wohnmobile in Velden eröffnet
Leute - Villach
© Marcel Ambrusch

Besondere Ausstellung

Zeitreise am Kunstbahnhof in Velden

Velden – Eine hochkarätige pop-up-Ausstellung hielt kürzlich Station am Veldener Kunstbahnhof Wörthersee.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter)

Eingeladen von Kuratorin Barbara Ambrusch-Rapp zeigte die preisgewürdigte und international
präsente Fotokünstlerin Eva Asaad mehrere Werkzyklen, die bei Arbeitsaufenthalten in Paris
entstanden sind. Unter dem Titel TIME TRAVEL luden ihre Fotoarbeiten und Videofragmente als
subjektive Momentaufnahmen dazu ein, sich damit zu beschäftigen, in welcher Zeit, in welcher
Realität wir eigentlich leben.

Erste Ausstellung nach dem Lockdown

Kulturreferent GV Dietmar Piskernik thematisierte die besonderen Herausforderungen in Zeiten von Corona und gratulierte dem gesamten Team zur erfolgreichen ersten Ausstellung nach der pandemiebedingten Schließung des Kunstbahnhofs – auf dass es ein fruchtbares Weiterwirken bei guter Gesundheit gibt. Diese Ausstellung war auch Bestandteil der 2. Kärnten-Triennale „zeit.čas.tempo“, die als interdisziplinäres Kulturprojekt des Kunstvereins Kärnten noch bis Ende 2020 landesweit stattfindet.

Kommentare laden
ANZEIGE