fbpx

Zum Thema:

01.10.2020 - 07:18Spatenstich für ein neues Personalhaus des VIVEA30.09.2020 - 12:30Griffen erschließt weitere neun neue Grund­stücke30.09.2020 - 11:45Neue Rösterei: Bald liegt Kaffee-Duft in der Luft28.09.2020 - 12:30ÖBB: Bau­arbeiten für die neue Halte­stelle Annen­heim starten
Wirtschaft - Villach
Architekt DI Hermann Dorn beim heutigen
Architekt DI Hermann Dorn beim heutigen "Bella Vista" Spatenstich in Annenheim. © 5min.at

Architekt Hermann Dorn:

„Die Leidenschaft für den Beruf wurde mir in die Wiege gelegt“

Annenheim – Mit dem Bauprojekt "Bella Vista" entstehen 27 exklusive Eigentumswohnungen in traumhafter Lage am Ossiacher See. Heute fiel dafür der Spatenstich. Wir haben uns mit Hermann Dorn, Architekt und Bauherr des Projektes, über die Leidenschaft zu seinem Beruf unterhalten. 

 5 Minuten Lesezeit (673 Wörter) | Änderung am 29.07.2020 - 17.14 Uhr

Architekt DI Hermann Dorn hat Annenheim in den letzten Jahrzehnten maßgeblich geprägt. Erst heute erfolgte dort der Spatenstich für sein neustes Bauprojekt. Am Ossiacher See entstehen 27 exklusive Eigentumswohnungen in traumhafter Lage. Wir haben uns das Projekt vor Ort angeschaut und gleich die Möglichkeit genutzt, um mit Dorn über seine bisherigen Erfolge und zukünftigen Pläne zu sprechen.

Ein Stern an Kärntens „Bauhimmel“

Wer den Namen Hermann Dorn nicht kennt, dem werden zumindest die Bauprojekte bekannt sein, die der 50-jährige Architekt in Kärnten umgesetzt hat. Zu seinen Werken zählen unter anderem das Seepark Hotel in Klagenfurt, das Hans-Gasser-Platz Gebäude in Villach und zahlreiche Wohnbauprojekte im Raum Zentralkärnten – aber dazu später mehr. Mit der Bella Vista Residenz geht nun ein weiteres Projekt an den Start. Dieses liegt dem Architekten und Bauherrn ganz besonders am Herzen. „Ich bin in Annenheim aufgewachsen. Ich kenne die große Qualität des Standortes am Ossiacher See“, erzählt Dorn.

Mit der Heimat verbunden

Auch sein Firmenstandort befindet sich seit 14 Jahren in Annenheim. „Am Standort meiner Großeltern steht das heutige Bürogebäude“, so Dorn, der 15 Mitarbeiter an diesem Standort beschäftigt. Kernthemen des Unternehmens sind dabei Architektur, Projektentwicklung und Touristische Projektentwicklung. „Auch überregionaler und internationaler Messebau über mehrere Kontinente gehört zu unseren Gebieten“, erzählt der Architekt.

ANZEIGE
Heute erfolgte der Spatenstich für das „Bella Vista“ Bauprojekt in Annenheim.

Heute erfolgte der Spatenstich für das „Bella Vista“ Bauprojekt in Annenheim. - © KK

Bauprojekte in ganz Kärnten

Doch nicht nur in Annenheim werden Projekte des 50-jährigen Architekten umgesetzt. Zu seinem Repertoire zählt zum Beispiel auch das Seeparkhotel in Klagenfurt. „Ich habe das Glück, eigentlich von Beginn an wichtige Kernmitarbeiter zu haben, die das Unternehmen bereits seit vielen Jahren stützen. Damit ist es uns gelungen, vor über 10 Jahren das Seeparkhotel in Klagenfurt zu planen und zu bauen“, erinnert sich Dorn. Auch das Hans-Gasser-Platz Gebäude in Villach stammt aus der „Feder“ des Visionären. „Ich glaube, das Gebäude hat eine große Aufwertung für den Standort gebracht“, so Dorn. Auch den neuen Rathausmarkt in Spittal und zahlreiche weitere Wohnbauprojekte in Zentralkärnten hat der Architekt erfolgreich entworfen und umgesetzt.

Von Kindesbeinen an…

Das Talent und die Leidenschaft für den Beruf wurden dem Visionären sozusagen in die Wiege gelegt. „Ich habe seit der Kindheit an eine Affinität zum Zeichnen und ein sehr gutes räumliches Verständnis“, erzählt der Architekt. Sein Unternehmen hat sich der 50-Jährige von Grund auf aufgebaut. „Ich hatte auch das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Ich habe früh bei sehr vielen interessanten Projekte mitarbeiten dürfen. Außerdem habe ich einige Zeit im Ausland verbracht, wo ich im osteuropäischen Bereich neben der Architecktur auch die wirtschaftlichen Rahmenparameter erlernt habe“, erinnert sich Dorn.

Know How in allen Bereichen

Der Erfolg des Architekten ist auch dem Umstand geschuldet, dass er seinen Kunden ein großes Spektrum anbieten kann. „Von der Entwicklung zur Planung des Bauprojektes bis zur Finanzierung. Wir sind so weit im Know How geprägt, dass wir unseren Kunden dieses Gesamtpaket anbieten können. Die Kunden wollen die Sicherheit haben, ihr investiertes Geld mit einem vernünftigen Produkt nachhaltig in Szene setzen zu können. Genau das bieten wir“, weiß Dorn.

Bella Vista ist „Kärnten Pur“

Besonders die Bella Vista Residenz erfüllt diese Anforderungen von oben bis unten. „Vor allem die Lage ist einzigartig. Man bekommt hier einen unverbaubaren Ausblick, der Kärnten so zeigt wie Kärnten ist. Bergen, Seen und Burgen sind vor dir ausgebreitet. Im Hintergrund die Silhouette der Karawanken“, schwärmt Dorn. Neben der Standortqualität hebt sich das Projekt aber auch im Bereich der technischen Gebäudeausstattung deutlich von Mitbewerbern ab. Auch in Zukunft hat der Architekt große Pläne. Natürlich bleibt er dabei seiner Heimat treu. „In Planung sind derzeit über 100 Wohnungen in unterschiedlichen Bauprojekten“, verrät Dorn abschließend.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE