fbpx

Zum Thema:

26.10.2020 - 07:07Gleich zwei Griffener Schulen be­kamen neuen Direktor30.09.2020 - 12:30Griffen erschließt weitere neun neue Grund­stücke13.09.2020 - 14:14Karnburger Bild­stock feier­lich ein­geweiht04.09.2020 - 18:08Schwerer Auffahr­unfall: Rad­fahrerin (50) durch die Luft ge­schleudert
Leute - Kärnten
© Marktgemeinde Griffen

Einweihung:

Griffen freut sich über neu­gestal­teten Kirch­platz

Griffen – Mit der Neugestaltung des Kirchplatzes in Griffen wurde aus einem ehemaligen Parkplatz ein einladender Ort der Begegnung für Einheimische und Touristen. Der sanierte Burgstadl beherbergt nun nicht nur Infopoints für Besucher, sondern kann künftig auch für Veranstaltungen genutzt werden.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter)

Das Land unterstützt die Gemeinden beim Neugestalten ihrer Mittelpunkte. „Besonders gut ist dies in Griffen gelungen, wo die Bürgerinnen und Bürger aktiv in den Prozess zur Ortskernbelebung eingebunden und gemeinsam Ideen entwickelt wurden. Es ist wunderbar, heute das Ergebnis zu sehen“, sagte LHStv.in Gaby Schaunig, die am Sonntag in Vertretung von Landeshauptmann Peter Kaiser an der Einweihung des neuen Ortszentrums teilnahm. Nach der Heiligen Messe, die von Monsignore Johann Dersula zelebriert und von der Trachtenkapelle Markt Griffen umrahmt wurde, spendete Pfarrer Dersula den Segen für das gelungene Werk.

ANZEIGE
Am Sonntag wurde der neugestaltete Kirchplatz feierlich eröffnet.

Am Sonntag wurde der neugestaltete Kirchplatz feierlich eröffnet. - © Marktgemeinde Griffen

Früherer Parkplatz wurde ein einladender Ort

Mit der Neugestaltung des Kirchplatzes wurde aus einem ehemaligen Parkplatz ein einladender Ort der Begegnung für Einheimische und Touristen. Der sanierte Burgstadl beherbergt nun nicht nur Infopoints für Besucher, sondern kann künftig auch für Veranstaltungen genutzt werden. Aus dem Gemeindereferat von Landesrat Daniel Fellner wurde die Neugestaltung ebenso finanziell unterstützt wie mit Mitteln aus dem EU-Programm für ländliche Entwicklung. „Dieses Projekt ist ein Beispiel für ein durch gute Zusammenarbeit entstandenes Vorzeigeprojekt“, erklärt Fellner, und weiter: „Auf Basis der Ergebnisse eines Bürgerbeteiligungsprozesses wurde in enger Kooperation zwischen Gemeinde, Gemeindereferat aber auch Dritten die ursprünglichen Erwartungen an das Projekt schlussendlich sogar übertroffen.“

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE