fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 09:25Corona-Fall an der HLW Hermagor27.09.2020 - 16:42Zwei Verletzte: Flug­rettung bei Auto­absturz im Einsatz27.09.2020 - 16:01KFV-Präsident kommt für Sprech­tag nach Dellach26.09.2020 - 11:47Nach monatelanger „Corona-Pause“: Drei neue Fälle im Bezirk Hermagor
Leute - Kärnten
Das Ensembles Klakradl begeisterte die Zuhörer in der Gailtal-Klinik.
Das Ensembles Klakradl begeisterte die Zuhörer in der Gailtal-Klinik. © KABEG/Sobe

Carinthischer Sommer:

Ensemble Klakradl begeisterte die Zuhörer in der Gailtal-Klinik

Hermagor – Der Carinthische Sommer mit „CS unterwegs“ machte heuer in der Gailtal-Klinik in Hermagor Station. Das Ensemble Klakradl begeisterte das dortige Publikum und brachte mit der Musik Schwung in den heißen Samstagnachmittag.

 2 Minuten Lesezeit (272 Wörter)

„Als Erster Oberarzt der Gailtal-Klinik und Obmann des Carinthischen Sommers war es mir ein besonderes Anliegen, den Patienten unsere Musik nahe zu bringen“, erklärte Dr. Klemens Fheodoroff zu Beginn des Konzerts am Samstag, dem 8. August. Unter dem weit ausladenden Lindenbaum im Garten der Gailtal-Klinik für neurologische Rehabilitation unterhielten die Musiker die Patienten und Besucher, die in den Innenhof gekommen waren oder von den Balkonen aus zuhörten. „Es ist uns wichtig, Lebensqualität zu erarbeiten und Kunst und Kultur gehören da einfach dazu“, sagt Fheodoroff. Die Zuhörer waren begeistert von der musikalischen Darbietung, der eine oder andere dirigierte oder wippte sogar mit. Mit Bravo-Rufen belohnte das Publikum in der Gailtal-Klinik die Aufführung.

„Nichts Elitäres, sondern für alle“

„Wir gehen mit dem Format „CS unterwegs“ ins Land und möchten möglichst viele Menschen erreichen. Musik ist nichts Elitäres, sondern für alle da. Da nicht jeder die Möglichkeit hat, Veranstaltungen des Carinthischen Sommers zu besuchen, kommt das Festival auch gern zu seinem Publikum“, erklärt Intendant Holger Bleck. Und weiter: „Der Carinthische Sommer ist neu, jung, vielfältig und überraschend“.

Das Ensemble Klakradl

„CS unterwegs“ reist mit dem Ensemble Klakradl in dieser Saison im Juli und August in Kooperation mit den ÖBB quer durch Kärnten sowie nach Slowenien. Mit Esprit, Witz und frechen Texten lässt Klakradl hören, wie traditionelle Musik aus der Region auch klingen kann. In den Farben des Festivals gekleidet, zieht das Ensemble mit Akkordeon, Klarinette, Cajon und Gesang vom slowenischen Komponisten Tomaž Svete durch die Ortschaften und lässt lustvoll arrangierte Volksweisen aus dem Alpen-Adria-Raum ertönen.

Kommentare laden
ANZEIGE