fbpx

Zum Thema:

03.03.2021 - 21:43Fußgängerin (76) auf Zebrastreifen von PKW erfasst03.03.2021 - 18:42PKW fuhr nach Unfall einfach weiter, drehte dann aber um03.03.2021 - 17:13Bei Überhol­vorgang: PKW und LKW kollidierten01.03.2021 - 13:15Am Zebrastreifen angefahren: Mann ging selbstständig ins LKH
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Nach Unfall

Zwei Kinder ange­fahren: Fahrer­flüchtiger stellte sich der Polizei

St. Veit – Wie bereits berichtet, kam es am gestrigen Montag, dem 10. August, gegen 21.30 Uhr im Ortsgebiet von Friesach zu einer Kollision zwischen einem PKW und zwei 14-jährigen Kindern. Der Fahrzeuglenker beging daraufhin Fahrerflucht. Mittlerweile stellte sich der Mann der Polizei. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter) | Änderung am 11.08.2020 - 16.20 Uhr

Nach einer Kollision mit zwei 14-Jährigen fuhr ein bisher unbekannter PKW- Lenker ohne Anzuhalten in Richtung Industriezone weiter. Eines der Kinder wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei bat um Hinweise zum Täter.

Fahrerflüchtiger stellte sich

Vor wenigen Minuten gab die Landespolizeidirektion Kärnten bekannt, dass aufgrund der medialen Verbreitung des Verkehrsunfalles und der umfangreichen Erhebungen seitens der Polizeiinspektion, sich der Fahrerflüchtige, ein 30 Jahre alter Mann aus dem Bezirk St.Veit an Glan, gegen 15 Uhr bei der Polizeiinspektion in Friesach gemeldet hatte. Weitere und abschließende Erhebungen seitens der PI Friesach sind noch erforderlich.

ANZEIGE