fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 21:41Geschafft: 13 HOFER Lehrlinge feiern ihren Abschluss28.09.2020 - 17:28Unfall-Lenkerin durch verlorene Kennzeichen ausgeforscht28.09.2020 - 14:00Sehr schade: „Secret Garden“ schließt seine Pforten28.09.2020 - 12:46Sperrstunden-Kontrol­len: Am Wochen­ende hagelte es An­zeigen
Leute - Villach
© KK

Rekordwels

WOW: Brüder-Ge­spann zog 53 Kilo schweren Riesen­fisch an Land

Villach – Rekordverdächtig ist der Fang der beiden Villacher Brüder Fritz und Christian Trinker. Aus dem Vassacher See zogen die beiden einen 53 Kilo schweren Riesenwels an Land.  

 1 Minuten Lesezeit (175 Wörter) | Änderung am 12.08.2020 - 17.04 Uhr
Den Brüdern Fritz und Christian Trinker aus Villach gelang kürzlich der Fang eines kapitalen Welses. Mit vereinten Kräften schafften es die beiden, den Gigant mit  2,13 Meter Länge und 53 Kilogramm Gewicht aus dem Vassacher See an Land zu ziehen. „Wir haben den Wels in Anwesenheit einiger Zeugen gemessen und gewogen“, erzählt Trinker. Der Drill des Fisches dauerte laut ihm rund 50 Minuten und verlangte dem Angelmaterial alles ab.

„Wir sind sehr stolz auf den Fang“
Für die beiden Angler ist der Fang ein riesen Erfolg. „Schon seit 20 Jahren fischen wir beim Vassacher See“, erzählen sie gegenüber 5 Minuten. Laut den Brüdern ist es eines der größten Exemplare, die je dort gefangen wurden. „Wir sind sehr stolz darauf, da unser größter Fisch (ebenfalls ein Wels) aus diesem See, bisher lediglich 80 Zentimeter groß war“, so die Villacher. Der Riesenwels wurde zwar im Vassacher See geangelt, allerdings wurde das Beitragsfoto bei einem anderen Gewässer gemacht. „Das Foto ist bei der Drau entstanden“,  erzählt Fritz Trinker gegenüber 5 Minuten.
Kommentare laden
ANZEIGE