fbpx

Zum Thema:

18.08.2020 - 17:37Hasbro ruft zwei Spritzpistolen-Modelle zurück12.08.2020 - 18:02Rückruf: Bei Kinder­buggy besteht Sturz­gefahr für das Kind23.06.2020 - 12:28Rückruf: Metallteile wurden in einer Praline gefunden24.01.2020 - 17:11Rückruf: Baby-Pflegelotion könnte Hefe ent­halten
Wirtschaft - Kärnten
Mohnstrudel &
SYMBOLFOTO Mohnstrudel & "Kaffeekränzchen" werden zurückgerufen © pixabay.com

Lidl und ANKER rufen zurück

„Morphin­gehalt erhöht“: Rückruf für Mohn­gebäck

Österreich – Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma Lidl Österreich. Das Unternehmen hat am 14.08.2020 einen Rückruf des Produkts „Omas Backstube Klassischer Mohnstrudel 600g" und „Omas Backstube Gemischtes Kaffeekränzchen 300g“ veranlasst.

 2 Minuten Lesezeit (268 Wörter) | Änderung am 15.08.2020 - 08.58 Uhr

Die österreichischen Hersteller „Panther Brot GmbH“ und „Linauer Backstube GmbH“ informieren über einen Warenrückruf der Produkte „Omas Backstube Klassischer Mohnstrudel, 600g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten von 15.08.2020 bis einschließlich 28.08.2020 und „Omas Backstube Gemischtes Kaffeekränzchen, 300g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten von 15.08.2020 bis 23.08.2020. Das gleiche gilt für die Firma Firma Ankerbrot GmbH & Co KG. Das Unternehmen hat am 14.08.2020 einen Rückruf des Produkts ANKER Mohn-Strudel 400g veranlasst.

Erhöhter Morphingehalt

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Mohn in den oben genannten Produkten einen erhöhten Morphingehalt aufweist. Aufgrund eines möglichen Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die betroffenen Produkte nicht verzehren.

Geld wird rückerstattet 

Die betroffenen Produkte „Omas Backstube Klassischer Mohnstrudel, 600g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten von 15.08.2020 bis einschließlich 28.08.2020 und „Omas Backstube Gemischtes Kaffeekränzchen, 300g“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten von 15.08.2020 bis 23.08.2020 wurden bei Lidl Österreich verkauft. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung von Lidl Österreich, Linauer Backstube GmbH oder Panther Brot GmbH verursacht worden ist.

Andere Produkte nicht betroffen

Andere bei Lidl Österreich verkaufte Produkte, insbesondere andere „Omas Backstube“-Produkte, sind vom Rückruf nicht betroffen. Die Hersteller Panther Brot GmbH und Linauer Backstube GmbH entschuldigen sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Diese Warnung besagt nicht, dass die Gefährdung von Ankerbrot GmbH & Co KG und ANKER Snack & Coffee GmbH verursacht wurde. Andere in den ANKER-Filialen verkaufte Produkte sind vom Rückruf nicht betroffen. Der Hersteller Ankerbrot GmbH & Co KG entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE