fbpx

Zum Thema:

04.02.2020 - 10:36Zum Weltkrebstag: „Prävention und Früher­kennung sind wesentlich!“17.05.2019 - 12:09Masern haben Kärnten weiter im Griff21.01.2019 - 15:35Pober: „Masern nicht unter­schätzen“21.06.2018 - 08:09Immer mehr Spielsüchtige
Leute - Klagenfurt
Humanomed Geschäftsführer Mag. Johannes Eder, Mag. Paul Streit, Mag. Petra Müller und Univ.-Doz. Dr. Georg Spiel von der Reha-Klinik Seelische Gesundheit (v.l.n.r.)
Humanomed Geschäftsführer Mag. Johannes Eder, Mag. Paul Streit, Mag. Petra Müller und Univ.-Doz. Dr. Georg Spiel von der Reha-Klinik Seelische Gesundheit (v.l.n.r.) © Humanomed

,,Ein wichtiger Schritt''

Neu in Kärnten: Ambulante Rehabilitation für psychische Erkrankungen

Klagenfurt/ Althofen – Ergänzend zur stationären Rehabilitation im Humanomed Zentrum Althofen wird in Klagenfurt das ambulante Reha-Angebot ausgebaut. In Zusammenarbeit mit der Reha-Klinik für Seelische Gesundheit in Klagenfurt wird das Therapie-Angebot nun auf psychische Erkrankungen ausgeweitet.

 2 Minuten Lesezeit (257 Wörter)

Gemeinsam mit der Reha-Klinik für Seelische Gesundheit und Prävention, einer Einrichtung der pro mente Gruppe in Kärnten, bietet die Humanomed ab sofort auch ambulante Therapie für psychische Erkrankungen an.

,,So können sich die Patienten erholen“

In den Räumlichkeiten des Ambulanten Therapiezentrums der Privatklinik Maria Hilf betreuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Reha-Klinik für Seelische Gesundheit Menschen mit verschiedenen psychischen Krankheitsbildern, wie zum Beispiel Depression, Angst- Panik- oder Zwangsstörungen, Traumafolge-Erkrankungen oder Überlastungserkrankungen.

Ambulante Rehabilitation für den Bereich Kardiologie, Orthopädie, Stoffwechsel, Pulmologie, Onkologie und Neurologie wird nach wie vor direkt von der Humanomed angeboten. „Statt eines stationären Aufenthalts erhalten Patienten, die im Einzugsgebiet von 45 Minuten Fahrzeit nach Klagenfurt wohnen, nach einem Krankenhausaufenthalt, einem Akutereignis oder einem entsprechenden Krankheitsverlauf ihre Therapie ambulant und können sich in ihrem gewohnten Umfeld weiter erholen“, streicht Humanomed-Geschäftsführer Mag. Johannes Eder die Vorteile einer ambulanten Reha heraus.

Rund 1000m² stehen zur Verfügung

„Dass es nun auch ambulante Rehabilitation für psychische Erkrankungen in Kärnten gibt, ist ein wichtiger Schritt. Die Dauer einer Rehabilitation kann bis zu 12 Monate betragen, dadurch bleibt mehr Zeit, um die therapeutischen Interventionen zu festigen und die Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu erhöhen“,erläutert pro mente kärnten Obmann Univ.-Doz. Dr. Georg Spiel.

Das Ambulante Therapiezentrum ist in einem rund 1000 Quadratmeter großen Zubau der Privatklinik Maria Hilf untergebracht, interdisziplinäre Teams erstellen hier individuelle Therapieprogramme für Patientinnen und Patienten, die fachärztliche Diagnostik und Betreuung, Einzel- und Gruppentherapien, Schulungen sowie Beratungen umfassen.

Kommentare laden
ANZEIGE