fbpx

Zum Thema:

11.05.2021 - 22:00Löscheinsatz: 80 Mann bekämpften Hausbrand11.05.2021 - 17:49Küchenbrand: Radfahrer verständigte Feuerwehr11.05.2021 - 14:58Feuerwehr im Einsatz: Hydraulik­öl rann aus geplatztem Schlauch11.05.2021 - 13:14Feuerwehren bei Wohn­haus­brand in Fiming im Einsatz
Aktuell - Klagenfurt
© Kerschbaumer/ FF Maria Saal

Bei der Auffahrt zur S37:

PKW in Voll­brand: Kame­raden unter schwerem Atem­schutz im Einsatz

Maria Saal – Am Donnerstag, dem 20. August 2020, wurden um 15.40 Uhr die Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld, St. Donat und die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem PKW-Brand alarmiert.

 1 Minuten Lesezeit (173 Wörter) | Änderung am 21.08.2020 - 10.17 Uhr

Im Bereich der Auffahrt Maria Saal zur S37 Klagenfurter Schnellstraße stand ein PKW in Vollbrand. Am Einsatzort eingetroffen wurde unverzüglich vom RLF-A Maria Saal unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung begonnen. Die Wasserversorgung wurde vom Tank St. Michael am Zollfeld sichergestellt.

Kameraden führten Aufräumarbeiten durch

Nach den umfangreichen Lösch- und Aufräumarbeiten wurde noch die Fahrbahn gereinigt und das ausgebrannte Wrack von einem privaten Abschleppunternehmen von der Schnellstraße verbracht. Nach rund zwei Stunden konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Zweiter Einsatz für die FF Maria Saal

Kurz nachdem die Feuerwehr Maria Saal wieder eingerückt war, wurde um 17.20 Uhr abermals Alarm ausgelöst. Diesmal hat eine Baumaschine entlang der L71 Zollfeld Straße von Walddorf bis in die St. Veiter Straße auf zirka zwei Kilometer Länge Hydrauliköl verloren. In Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr konnte dieses gebunden werden.

ANZEIGE
Wenig später wurden die Kameraden erneut zu einem Einsatz gerufen.

Wenig später wurden die Kameraden erneut zu einem Einsatz gerufen. - © Kerschbaumer/ FF Maria Saal

ANZEIGE