fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 18:08„Ein vernichtendes Urteil“: Scharfe Kritik an Flughafenverkauf25.09.2020 - 16:06Sichere 10. Oktober-Feier unter strengsten Covid 19- Vorgaben25.09.2020 - 12:46FPÖ-Skorianz: „Mathiaschitz für Stadt­kassa haupt­verant­wortlich“25.09.2020 - 12:18KAC-Legende Erich „Gucki“ Romauch ver­storben
Leute - Klagenfurt
© KK

Zum Thema Pflanzen und Trockenheit:

Jeden Mittwoch: Spannende Themenvorträge im Botanischen Garten

Klagenfurt – ,,Als Grundlage des Lebens auf der Erde spielt Wasser eine zentrale Rolle. Doch auch in Gebieten mit Wassermangel gibt es Leben'', schreibt das Landesmuseum auf seiner Website. Bis Ende September finden dort Themenvorträge rund um das Thema ''Pflanzen und Trockenheit - eine äußerst produktive Auseinandersetzung'' statt. 

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Pflanzen hätten, so erklärt es das Landesmuseum auf ihrer Website, durch ihre Ortsgebundenheit einen gravierenden Nachteil, den sie jedoch mit „ausgefeilten“ Anpassungen an Trockenheit ausgleichen könnten. Dr. Roland Eberwein (Kärntner Botanikzentrum) zeigt im Landesmuseum Klagenfurt faszinierende Beispiele im Rahmen einer Führung im Botanischen Garten und erläutert deren spannende Funktionsweisen.

Immer am aktuellsten Stand

Jeden Mittwoch gibt es um 9 und 17 Uhr Themenvorträge (bis Ende September). Dort hat man die Gelegenheit, Wissenswertes, Interessantes und Spannendes zu vielfältigen und stets aktuellen Themen aus der Welt der Botanik zu erfahren.

Alle Informationen im Überlick

Datum: 26.8.2020

Uhrzeit: 9:00 und 17:00

Dauer: ca. 30–40 Minuten

Kosten: Eintritt frei!

Ort: Kärntner Botanikzentrum, Prof.-Dr.-Kahler-Platz 1, 9020 Klagenfurt a. W.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!

Kommentare laden
ANZEIGE