fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 19:14Tourengeherin stürzte am Dobratsch: Bergrettung rückte aus23.02.2021 - 16:20Super: Stadtwappen wurde an die HTBLVA Ferlach verliehen18.02.2021 - 18:22Kopfverletzung: Kind (4) stürzte beim Spazier­gang am Forstsee07.02.2021 - 07:15„Abkürzung“ wurde zum Verhängnis: Vier Jugendliche am Dreiländereck geborgen
Aktuell - Klagenfurt
Die Bergretter stiegen zu der Frau auf.
Die Bergretter stiegen zu der Frau auf. © Bergrettung Ferlach

Beim Abstieg vom Ferlacher Horn:

Nach Notruf: Berg­retter seilten Wanderin 20 Meter ab

Ferlacher Horn – Am Donnerstag, dem 27. August 2020, rückte die Bergrettung Ferlach zu einem Einsatz in Zell-Winkel aus. Zwei Wanderer kamen beim Abstieg vom Ferlacher Horn in unwegsames und felsiges Gelände.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter) | Änderung am 28.08.2020 - 09.24 Uhr

Am Donnerstag, dem 27. August 2020, kamen zwei Wanderer beim Abstieg vom Ferlacher Horn in unwegsames und felsiges Gelände. Die Frau sah sich nicht in der Lage weiter abzusteigen und so wurde ein Notruf abgesetzt.

Bergrettung rückte zum Einsatz aus

Ihr Begleiter konnte selbstständig bis zur Straße absteigen und ging den Kameraden der Bergrettung Ferlach entgegen. Durch die Beschreibung des Begleiters und mithilfe des Polizeihubschraubers konnte die Frau rasch lokalisiert werden. Die Bergretter stiegen zu der Frau auf, seilten diese in der Folge zirka 20 Meter ab und stiegen gesichert mit ihr ab, bis sie zur Straße gelangten.

Schlagwörter:
ANZEIGE