fbpx

Zum Thema:

05.03.2021 - 21:42Sonnig, aber kühl: Dieses Wetter erwartet uns am Wochenende05.03.2021 - 21:23Gastgarten-Öffnung: „Vier von fünf Betriebe werden Minus erwirtschaften“05.03.2021 - 15:03Kurz: „Spätestens im April soll jeder 65-Jährige seine Impfung erhalten“05.03.2021 - 12:16450 Soldaten täglich im Covid-Einsatz für die Kärntner Bevölkerung
Leute - Kärnten
Die Abordnungen der Kärntner Faschingsgilden vor der Kärntner Landesregierung am 10. November 2019.
Die Abordnungen der Kärntner Faschingsgilden vor der Kärntner Landesregierung am 10. November 2019. © Knaus

Coronavirus gefährdet Faschingssitzungen und ‐umzüge:

Kärntner Faschings­gilden fürchten um heurige Veranstaltungen

Kärnten – Die 35 Kärntner Faschingsgilden im BÖF (Bund der Österreichischen Faschingsgilden) machen sich große Sorgen, ob und wie die Umzüge und Faschingssitzungen in der kommenden Saison stattfinden können. Die Sicherheitsauflagen sind enorm und die Planungen schwierig, man ist sich aber einig, dass die Sicherheit der Menschen an erster Stelle steht.

 2 Minuten Lesezeit (340 Wörter)

Die Coronavirus‐Pandemie und ihre Folgen bedrohen die Faschingsgilden in Kärnten in einem unvorstellbaren Ausmaß, sagt Bruno Arendt, der Landes‐Präsident der Kärntner BÖF‐Gilden. Umzüge mit hunderten oder gar tausenden Besuchern werden in der kommenden Saison nicht möglich sein. Der nötige Abstand, der bei solchen Menschenmassen einzuhalten ist, sei meist nicht möglich und schon gar nicht kontrollierbar. Das Maskentragen wäre da nicht das größte Problem, die richtigen Masken zu tragen wohl eher, erklärt Arendt in einer Aussendung. Wie, wo und in welchem Rahmen die Kärntner Faschingssitzungen und Faschingsumzüge 2021 stattfinden können, sei noch offen, vieles müsse erst noch geklärt werden. Die Kärntner Gilden werden sich daher im Oktober in der derzeitigen Faschings-Landeshauptstadt Oberdrauburg bei einer Landessitzung treffen und danach die Entscheidungen der einzelnen Gilden bekanntgeben.

Manche Veranstaltungen bereits abgesagt

Derzeit sind die Absage der Sitzungen in Althofen und Maria Gail sowie die Absage des Villacher Faschingsumzuges offiziell bekannt gegeben worden. Fix geplant ist aber das Landesfaschingswecken am Sonntag, dem 8. November 2020 um 11.11 Uhr in der Kärntner Landesregierung und die Faschingsmesse, die mit der Faschingsgilde Frauenstein am 10. Jänner 2021 veranstaltet wird. Eingeladen sind dazu alle Kärntner Gilden und alle werden, wie schon in den letzten Jahren, mit der ÖBB umweltfreundlich anreisen. Die Teilnehmeranzahl werde sich nach der zu diesem Zeitpunkt herrschenden Situation richten und sei noch offen.

Weitere Informationen werden bekanntgegeben

Für die Faschingssaison ab dem 6. Jänner 2021 sind alle Kärntner Gilden in Planung, um den Kärntner Fasching trotz Covit‐19 in passender Form zu feiern. Auf der Facebook Seite BÖF Kärnten und auf den Homepages der einzelnen Gilden werden die aktuellen Termine rechtzeitig bekanntgegeben. Auch auf der BÖF-Website findet man die Links zu den Kärntner BÖF Gilden.

ANZEIGE
Das derzeit amtierende Faschingsprinzenpaar aus Oberdrauburg „Marktgräfin“ Heidemarie Brandstätter und „Marktgraf“ Christian Hopfgartner“ übernehmen Landeszepter und Landesschlüssel von LH Peter Kaiser und BÖF Landespräsident Bruno Arendt.

Das derzeit amtierende Faschingsprinzenpaar aus Oberdrauburg „Marktgräfin“ Heidemarie Brandstätter und „Marktgraf“ Christian Hopfgartner“ übernehmen Landeszepter und Landesschlüssel von LH Peter Kaiser und BÖF Landespräsident Bruno Arendt. - © Knaus

ANZEIGE